Elternarbeit

© www.pixabay.com
Empfehlungen

Frühe Verkehrserziehung

Der Verkehr wird immer dichter. Kinder werden im Straßenverkehr häufig mit Anforderungen konfrontiert, denen sie noch nicht gewachsen sind. Deshalb können sie das richtige Verhalten auf der Straße gar nicht früh genug lernen, betont die Stiftung Kindergesundheit in ihrer aktuellen Stellungnahme. mehr

18.06.2021 Pressemeldung Stiftung Kindergesundheit

© www.pixabay.com
Studie

Kontakt von Eltern und pädagogischen Fachkräften in der Pandemie erschwert

Kooperation von Kitas und Kindertagespflege mit Eltern sowie die Medienausstattung der Kitas sind Themen des aktuellen Quartalsberichts der Corona-KiTa-Studie. mehr

15.06.2021 Pressemeldung Deutsches Jugendinstitut - DJI

© www.pixabay.de
Forschungssynthese

Wie Eltern den Schulerfolg ihrer Kinder beeinflussen

Eltern können die Schulleistungen und Motivation ihrer Kinder stärken, indem sie eine positive Erwartungshaltung vermitteln und sich an Aktivitäten der Schule beteiligen. Eine aktive Rolle beim Lernen zu Hause wirkt sich dagegen nur geringfügig aus und kann im Fall der Hausaufgabenkontrolle sogar schaden. mehr

15.06.2021 Pressemeldung Technische Universität München

© www.pixabay.de
Betreuung

GEW Hessen fordert echte Notbetreuung für Kindertagesstätten

Die sogenannte Bundesnotbremse, die letzte Woche verabschiedet wurde, formuliert für den Kita-Bereich sehr vage eine Notbetreuung ab einem Inzidenzwert von 165. mehr

27.04.2021 Pressemeldung GEW Hessen

© www.pixabay.com
Studie

Bildung der Eltern beeinflusst langfristig die Gesundheit ihrer Kinder

Die Bildung der Eltern hat nicht nur Einfluss auf Bildung, Beruf und Einkommen ihrer Kinder. Sie wirkt auch auf deren Gesundheit – und das bis ins hohe Alter, Jahrzehnte nachdem die Kinder das Elternhaus verlassen haben. Das zeigt eine neue Studie von zwei Forschenden der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU). mehr

© Studienkreis

Umfrage: Eltern befürchten schlechtere Zeugnisnoten durch Corona

In jedem dritten Haushalt beobachten Eltern, dass ihre Kinder nach den Schulschließungen 2020 noch immer verstärkt unter Druck stehen. 30 Prozent rechnen mit schlechterem Halb­jahres­zeugnis – selbst wenn die Schulen bis zur Zeugnis­ausgabe offen geblieben wären. Das zeigt eine Elternumfrage des Mei­nungsforschungsinstituts forsa im Auftrag des Studienkreises. mehr

25.01.2021 Pressemeldung Studienkreis

© Martin Stengel | die-journalisten.de GmbH
Arbeitsbedingungen

Schnelltests ersetzen nicht den notwen­digen Arbeits- und Gesundheitsschutz

Beschäftigten in Kindertagesstätten wird einmalig ein kostenfreier Schnelltest angeboten. Dies ist in Augen der GEW Rheinland-Pfalz völlig unzureichend, um die Sicherheit für die pädagogischen Fachkräfte zu erhöhen. Es braucht zwingend weitergehende Maßnahmen, die in den kommenden Monaten den Arbeits- und Gesundheitsschutz der Beschäftigten sicherstellen. mehr

05.01.2021 Pressemeldung GEW Rheinland-Pfalz

© www.pixabay.de
Statistik

Erzieherische Hilfen erreichen mit 1,02 Millionen Fällen 2019 neuen Höchststand

Im Jahr 2019 haben die Träger der Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland 1,017 Millionen erzieherische Hilfen für junge Menschen unter 27 Jahren gewährt. mehr

16.11.2020 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© www.pixabay.de
Kritik

Junge Menschen gehen nicht nur zur Schule

Gegenseitige Schuldzuweisungen innerhalb der Gesellschaft sind nicht hilfreich. Das kritisieren der Bayerische Lehrer- und Lehrerinnenverband (BLLV) und der Bayerische Jugendring (BJR) anlässlich der aktuellen Diskussionen über das Offenhalten der Schulen sowie mögliche Verlängerungen von Schulferien. mehr

© www.pixabay.de
Studie

Warum Eltern wenig vorlesen

Rund 32 Prozent der Eltern in Deutschland lesen ihren Kindern selten oder nie vor – diese Zahl ist seit Jahren konstant. Erstmalig geht die Vorlesestudie 2020 der Frage nach, welche Gründe dahinterstecken. Dazu wurden bundesweit 528 Eltern befragt, die maximal einmal pro Woche vorlesen. mehr

27.10.2020 Pressemeldung Stiftung Lesen