Elternvertreter endlich gegen Pannen versichert

Der Bayerische Elternverband begrüßt den heutigen Beschluss des bayerischen Ministerrats, dass das Land Bayern ab 2007 die Unfall- und Haftpflichtversicherung für Ehrenamtliche übernehmen solle. Zwar seien alle Elternvertreter bei der Ausübung ihres Ehrenamts schon jetzt in der GUV unfallversichert.

01.08.2006 Bayern Pressemeldung Bayerischer Elternverband

Bei Sachschäden seien sie aber bisher völlig auf sich allein gestellt gewesen. "Wenn beim Schulfest die Kuchentheke umkippte und die Tortenplatten zu Bruch gingen oder wenn der ausgeliehene Kühlschrank beim Zurückgeben kaputt war, mussten die Eltern die Kosten bisher selbst tragen. Das ist mit einer Landes-Haftpflichtversicherung für Ehrenamtliche einfacher", sagte Ursula Walther vom BEV. Für das ehrenamtliche Engagement könne dieser Beschluss nur gut sein.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden