Eröffnung der Ausstellung "Galante Preziosen der Fürsten von Thurn und Taxis" im Bayerischen Nationalmuseum in München

Die Ausstellung "Galante Preziosen der Fürsten von Thurn und Taxis" hat Kunstminister Thomas Goppel am Donnerstagabend im Bayerischen Nationalmuseum in München eröffnet. Goppel: "Mit dieser Ausstellung hält der Glanz der einstigen Thurn und Taxis-Residenz nach gut zwei Jahrhunderten Einzug in das Bayerische Nationalmuseum. Besonders erfreulich ist, dass Fürstin Gloria von Thurn und Taxis es ermöglicht hat, dass neben den Kunstgegenständen des staatlichen Thurn und Taxis-Museums Regensburg auch verschiedene Preziosen aus dem privaten Eigentum des fürstlichen Hauses gezeigt werden können."

29.11.2007 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Das Museum stellt Preziosen und vor allem die Tabatieren des 18. Jahrhunderts aus. Die Kostbarkeiten gehen auf den Sammler Fürst Carl Anselm von Thurn und Taxis zurück. In Ergänzung zu den Regensburger Beständen hat das Bayerische Nationalmuseum aus seinem Fundus verschiedenste Kostüme und Accessoires zur Verfügung gestellt. "Wir erhalten so Einblick in ein höchst reizvolles Kapitel der Kulturgeschichte des `Galanten Zeitalters´ und zwar in einem Umfang, in dem man es bisher in München kaum gesehen hat", so der Minister. Nähere Informationen zur Ausstellung sind unter www.bayerisches-nationalmuseum.de/Win/e/e.htm abrufbar. Die Ausstellung läuft bis 30. März 2008.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden