Förderpreis für Literatur an Daniela Danz

Am 25. Oktober 2005 überreicht Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz den Förderpreis für Literatur des Landes Sachsen-Anhalt 2005 an die Schriftstellerin Daniela Danz. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Eröffnung der Landesliteraturtage um 19.00 Uhr im neuen theater in Halle, Große Ulrichstraße 51, statt.

19.10.2005 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Das Land Sachsen-Anhalt verleiht jährlich einen Literaturpreis, der im Wechsel als Friedrich-Nietzsche-Preis, als Wilhelm-Müller-Preis oder als Förderpreis für Literatur vergeben wird. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert. Die Verleihung erfolgt auf der Grundlage von Vorschlägen einer hierfür gebildeten Jury.

Der Förderpreis für Literatur, der bis zum Jahr 2002 als Georg-Kaiser-Förderpreis vergeben wurde, wird in diesem Jahr zum fünften Mal verliehen. Nach den Lyrikern Holger Benkel (1996), André Schinkel (1998), Simone Leppert (2000) und Torsten Olle (2002) wird nunmehr eine junge Schriftstellerin geehrt, die auch im Bereich der Prosa arbeitet.

Daniela Danz wurde 1976 in Eisenach geboren und ist seit dem Abschluss ihres Studiums der Kunstgeschichte und Germanistik als freischaffende Schriftstellerin in Halle tätig. Bereits seit 1995 wurden ihre Werke abgedruckt. Neben Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien liegen bereits mit den Büchern "Arachne" (2002) und "Serimunt" (2004) zwei Einzelveröffentlichungen vor. Ihre künstlerische Arbeit wurde bereits durch mehrer Preise wie z. B. den Jugendkulturpeis des Landes Sachsen-Anhalt und den Hessisch-Thüringischen Literaturpreis geehrt.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden