"Große für Kleine": Zweiter bundesweiter Vorlesetag am 18. November

Der Aktionstag "Große für Kleine" ist der diesjährige Höhepunkt von "Wir lesen vor überall & jederzeit", einer Initiative der Wochenzeitung DIE ZEIT und der Stiftung Lesen, die vor zwei Jahren ins Leben gerufen wurde. Der Hintergrund: Kindern wird immer weniger vorgelesen. Ein Viertel aller 15-jährigen in Deutschland kann nicht richtig lesen, fast die Hälfte nimmt nie ein Buch zum Vergnügen in die Hand. DIE ZEIT und die Stiftung Lesen möchten mit ihrer gemeinsamen Initiative "Wir lesen vor – überall & jederzeit" das Vorlesen und Erzählen in Deutschland wieder populär machen.

11.10.2005 Pressemeldung Stiftung Lesen

Am 18. November kann dabei jeder mitmachen: Anmeldungen werden ab sofort per Online-Registrierung auf www.wirlesenvor.de entgegen genommen. Hier finden Vorleser auch zahlreiche praktische Tipps rund ums Vorlesen. Alle Teilnehmer und Aktionen werden mit Namen in der ZEIT genannt und haben zudem die Chance auf tolle Gewinne.

Der Vorlesetag "Große für Kleine" geht in diesem Jahr bereits in die zweite Runde: Beim ersten bundesweiten Vorlesetag im Herbst 2004 fanden rund 700 Veranstaltungen mit über 2000 Vorlesern in Deutschland statt.

"Große für Kleine" ist eine Aktion der Wochenzeitung DIE ZEIT und Stiftung Lesen, Partner ist die Deutsche Bahn AG. Unterstützt wird der Vorlesetag außerdem vom Borromäusverein, von der Buchhandlung Hugendubel, dem Deutschen Bibliotheksverband, dem Deutschen Verband evangelischer Büchereien, Märchenland e. V. und dem Sankt Michaelsbund, die ebenfalls Vorleseaktionen in ihren Filialen bzw. Bibliotheken veranstalten.

Ansprechpartner

Stiftung Lesen

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden