Kindergeeignete Webseiten für schulische Lernprozesse nutzen

Datenbank "Websites für Kinder" wurde auf der DJI-Fachtagung "Internet für Kinder" in Berlin an den Verein Schulen ans Netz übergeben. Sie wird künftig auch schulisch ausgerichtet sein.

24.05.2006 Pressemeldung Schulen ans Netz e. V.

Kindern den sinnvollen Umgang mit neuen Medien zu vermitteln und damit frühzeitig den Zugang zur Wissensgesellschaft zu ermöglichen, gehört zu den wichtigen Aufgaben der Bildungspolitik. Doch welche Webseiten eignen sich für Kinder und lassen sich gewinnbringend auch für schulische Lernprozesse nutzen? Der Verein Schulen ans Netz und das Deutsche Jugendinstitut e. V. werden sich gemeinsam dafür einsetzen, dass kindergerechte Internet-Angebote Pädagogen und Eltern überschaubarer gemacht werden. Die vom DJI aufgebaute Datenbank "Websites für Kinder" wird künftig bei Schulen ans Netz e. V. verortet sein. Geplant sind ein Ausbau des Datenpools und Erweiterungen der Dokumentation und Recherchierbarkeit in Hinblick auf eine medienpädagogische Arbeit in der Schule. "Wir freuen uns, dass wir mit diesem Informationspool künftig schulische und außerschulische Internetnutzung stärker miteinander verzahnen können", betonte Regina Eichen von Schulen ans Netz e. V.

Die Datenbank "Websites für Kinder" knüpft am Informationsbedürfnis der Erwachsenen an. Eltern, Erziehern, Lehrern und anderen Interessierten bietet sie einen Fundus an Informationen, der sie dabei unterstützen soll, sich im Internet für Kinder zu orientieren. Jede Kinderwebsite ist in einer Kurz- und Langversion beschrieben und medienpädagogisch bewertet.

Die Überführung der Datenbank zu Schulen ans Netz e. V. wurde gestern in Berlin im Rahmen einer Fachtagung zum Thema "Internet für Kinder: Wissensangebote und Lernpotenziale" vollzogen. Unter der Leitung von Prof. Dr. Bernhard Fuhs von der Universität Erfurt erörterten Medienforscher und Pädagogen die Potenziale der neuen Medien für eine moderne und zeitgemäße Lernkultur. Trotz technischer und pädagogischer Hürden seien Computer und Internet definitiv im Alltag auch der Grundschule angekommen und würden mit Gewinn eingesetzt, resümierte Fuhs die anregende Diskussion. "Aber wir brauchen unbedingt eine Qualitätsdiskussion bezüglich der Internetangebote für Kinder", lautete seine Forderung.

Die Datenbank "Websites für Kinder" wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.
www.dji.de

Schulen ans Netz e. V. ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutschen Telekom AG. Der gemeinnützige Verein mit gesamtgesellschaftlichem Bildungsauftrag ist ein Kompetenzcenter für das Lehren und Lernen mit neuen Medien im schulischen Umfeld. Neben Veranstaltungen, Beratungs- und Qualifizierungsangeboten bietet Schulen ans Netz e.V. verschiedene Internetdienste und -plattformen an.

www.schulen-ans-netz.de
www.lehrer-online.de

Ansprechpartner

Schulen ans Netz e. V.

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden