Kultusstaatsekretär Dr. Gramlich eröffnet Ausstellung im Winckelmann-Museum in Stendal

Am 21. Oktober 2007 findet um 15.00 Uhr im Winckelmann-Museum die Eröffnung der Ausstellung "Alles für das Buch - Verlag und Leihbibliothek Franzen & Grosse. Lesen und Aufklärung in Stendal im 18. Jahrhundert" statt. Kultusstaatsekretär Dr. Valentin Gramlich nimmt an der Ausstellungseröffnung teil.

19.10.2007 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Die Ausstellung behandelt die Buchgeschichte vom 15. Jahrhundert bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts und gibt einen Überblick über Verlegerpersönlichkeiten und Verlagsprogramme wie auch über die Struktur einer Leihbibliothek.

In seinem Grußwort hebt der Staatssekretär die Bedeutung des Buches und des Lesens als wesentlichen Bestandteil der Lebensgestaltung hervor. "Im Laufe der Jahrhunderte entwickelte sich das Buch zu einem begehrten Konsumgut nicht nur für wohlhabende Bürger. Es öffnete die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben", so der Staatssekretär weiter.

Das Winckelmann-Museum befindet sich in der Trägerschaft der Internationalen Winckelmann-Gesellschaft. Die Ausstellung stellt den Beitrag der Winckelmann-Gesellschaft zum diesjährigen Themenjahr "Historische Bibliotheken" der Landesinitiative "Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert" dar. Verlag und Leihbibliothek Franzen & Grosse sind ein typisches Produkt der Aufklärungszeit.

Die Ausstellung ist bis zum 2. März 2008 zu sehen.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden