"Latein- und Griechisch geben Schülern Orientierung in der Wissengesellschaft"

"Der Landeswettbewerb Alte Sprachen hat wieder eindrucksvoll gezeigt, auf welch hohem Niveau die alten Sprachen an den bayerischen Gymnasien vermittelt werden", sagte Kultusminister Schneider zum Abschluss dieses Wettbewerbs, der 2007 zum 19. Mal durchgeführt wurde.

11.04.2007 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Die vier Sieger - Johannes Dirks (Gymnasium Christian-Ernestinum, Bayreuth), Maximilian Engel (Wilhelmsgymnasium München), Nikolaus Forschner (Gymnasium Fridericianium Erlangen) und Bettina Rentsch (Albertus-Magnus-Gymnasium Regensburg) haben mit ihrer erfolgreichen Teilnahme über drei Runden hinweg "herausragendes Engagement, Eigeninitiative und Durchhaltevermögen" bewiesen, so der Kultusminister. Aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen werden die Preisträger in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen.

Schneider gratulierte den drei Siegern in einem persönlichen Schreiben zu ihrem Erfolg und hob den Wert der alten Sprachen in Zeiten eines zusammenwachsenden Europa hervor. "Im Latein- und Griechischunterricht können wir erkennen, wo wir Europäer herkommen und was uns bis heute verbindet", so Schneider. Das werde wieder von einer wachsenden Zahl junger Menschen erkannt, was die bundesweit steigenden Schülerzahlen in den Fächern Latein und Griechisch belegten. "Die Besinnung auf gemeinsame kulturelle Wurzeln und Werte ist aktueller denn je", unterstrich der Minister.

Die Sieger haben sich aus einem Bewerberfeld von über dreihundert Teilnehmern aus Latein- und Griechisch-leistungskursen durchgesetzt. In drei Runden übersetzten die Schüler anspruchsvolle Texte, verfassten eine schriftliche Hausarbeit und bestritten ein Prüfungsgespräch mit Vertretern aus Hochschule und Kultusministerium.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden