Ministerin Erdsiek-Rave im Landtag: Fach Wirtschaft/Politik auch in der Sek. I des Gymnasiums

Das Fach Wirtschaft und Politik soll auch in der Sekundarstufe I des Gymnasiums eingeführt werden. "Wir suchen derzeit einen sachgerechten und effizienten Weg. Denn wirtschaftliches und politisches Grundwissen ist für alle Schülerinnen und Schüler elementar", sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (29. Juni) im schleswig-holsteinischen Landtag. Bisher wird das Fach Wirtschaft/Politik am Gymnasium erst in der Sekundarstufe II unterrichtet und dort gut nachgefragt.

03.07.2006 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Geprüft werde die Einführung von WiPo im Rahmen eines gesellschaftlichen Aufgabenfeldes mit Geschichte und Erdkunde. WiPo könne zusätzlich auch als Wahlpflichtfach für die Schülerinnen und Schüler gestärkt werden, die sich nicht für eine dritte Fremdsprache entscheiden. Erdsiek-Rave: "All das entspricht den Vorstellungen der Ausbildungsunternehmen, aber auch denen der Schülerinnen und Schüler, die sich für wirtschaftliche und politische Zusammenhänge interessieren."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden