Ministerin Wanka eröffnete Choriner Musiksommer

In Chorin hat heute Kulturministerin Prof. Dr. Johanna Wanka den diesjährigen Choriner Musiksommer eröffnet. Das Brandenburgische Staatsorchester unter der Leitung von Heribert Beissel bot anschließend zum Auftakt der erfolgreichen Konzertreihe Werke von Tschaikowsky und Dvorak. Bis Ende August stehen in der Klosterruine wieder über ein Dutzend Veranstaltungen auf dem Programm.

06.06.2004 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

In ihrer Eröffnungsrede würdigte die Ministerin das Engagement der Initiatoren des Musiksommers: "Mit Ihrem Einsatz tragen Sie wesentlich dazu bei, dass der ganz spezifische Charakter dieses traditionsreichen Musikfestes über die langen Jahre hinweg bewahrt werden konnte."

Zu Gast sind in diesem Jahr unter anderem das Radio-Sinfonie-Orchester Krakau, das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, die Berliner Symphoniker und die Regensburger Domspatzen.

Das ehemalige Kloster mit seiner für die Zisterzienser typischen strengen, gotischen Architektur lockte mit den Konzerten seit Bestehen der Festivalreihe weit über eine halbe Million Besucher an. Das Land fördert den Choriner Musiksommer in diesem Jahr mit 15.000 Euro.

Weitere Informationen im Internet unter:
www.choriner-musiksommer.de.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden