Park und Schloss Branitz laden zu Parkfest und Ausstellung

Kulturstaatssekretär Dr. Christoph Helm eröffnete am Samstag im Rahmen des traditionellen Parkfestes im Schloss Branitz die Ausstellung "Fürst Pücklers Landschaftspark – Eine imaginäre Reise ins 19. Jahrhundert" - eine der zentralen Ausstellungen des Kulturland-Jahres "Landschaft und Gärten".

05.06.2004 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

In seinem Grußwort würdigte Helm die Ausstellung als gelungenen Versuch, die Vielfalt der Gartenkunst des 19. Jahrhunderts vorzustellen. "Der Park Branitz gehört zu den herausragenden gartenkünstlerischen Denkmalen des Landes Brandenburg und der gesamten Bundesrepublik. Als einer der letzten großen deutschen Landschaftsparks genießt er den Stellenwert eines Gartenkunstwerkes von internationalem Rang", so der Staatssekretär.

Die Ausstellung spannt den Bogen von der Entstehung der Landschaftsparks in Deutschland bis zur Entstehung des Branitzer Parks, der als Endpunkt der Entwicklung des deutschen Landschaftsgartens und Höhepunkt europäischer Gartenkunst gilt. Entlang einer imaginären Eisenbahnlinie von Berlin über Branitz/Cottbus und Muskau nach Görlitz werden historische Herrenhäuser, Schloss- und Gartenanlagen vorgestellt. Bis Ende August illustrieren Veduten, künstlerische Abbildungen von Motiven aus Garten und Park, die Stationen. Rund 200 wertvolle historische Objekte zur Gartengeschichte, Ansichten, Ausstattungen, Literatur u.a. vermitteln das Bild einer zum Teil heute noch erhaltenen Gartenkultur des 19. Jahrhunderts.

Ausstellung bis 31. Dezember (Sonderausstellung Veduten bis 29. August) im
Schloss Branitz
Kastanienallee 11
03042 Cottbus
täglich geöffnet 10-18 Uhr.

Weitere Informationen unter:
www.pueckler-museum.de
www.kulturland-brandenburg.de


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden