Preisträger des "Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen 2005/2006" stehen fest

Gemeinsame Pressemitteilung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst und des Thüringer Kultusministeriums

24.03.2006 Thüringen Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Auch in diesem Jahr spiegelte sich das ungebrochene Interesse junger Menschen am Schreiben in einer großen Teilnehmerzahl und einer erstaunlichen Vielfalt der literarischen Themen wider. Insgesamt 538 junge Autorinnen und Autoren, von denen 317 aus Hessen und 221 aus Thüringen kamen, haben sich am "Jungen Literaturforum Hessen-Thüringen" beteiligt. "Wir freuen uns über die Qualität der Preisträgertexte wie über die Zahl der Teilnehmer", sagte Hessens Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, während der Bekanntgabe der 27 Preisträgerinnen und Preisträger des Literaturwettbewerbs.

"Die literarische Gestaltung eigener Lebenserfahrungen oder auch die Erfindung neuer Geschichten sind für viele junge Menschen mehr als nur ein Hobby. Der Einfluss der audiovisuellen Medien auf die sprachliche wie inhaltliche Gestaltung ist allerdings in vielen Arbeiten unverkennbar." Andererseits werden aber auch Themen wie Sterben, Krieg und Frieden oder Arbeitslosigkeit ebenso von der der jungen Generation reflektiert wie Beziehungsgeschichten oder der Generationenkonflikt, so Corts.

Thüringens Kultusminister, Prof. Dr. Jens Goebel, hob hervor: "Die rege Teilnahme junger Thüringerinnen und Thüringer zeigt wie beliebt dieser Wettbewerb unterdes im Freistaat ist. Die einfühlsamen und ausdrucksstarken Texte lassen spüren, mit welcher Hingabe die Autoren daran gearbeitet haben. Die Arbeiten der Preisträger sind die beste Werbung für unseren erfolgreichen Literaturwettbewerb."

Die Jury des Wettbewerbs "Junges Literaturforum Hessen-Thüringen" hat 27 Gewinner ermittelt, 19 aus Hessen und 8 aus Thüringen. Sie werden am Samstag, den 13. Mai 2006, im Jugendtheater "Die Schotte" in Erfurt durch Thüringens Kultusstaatssekretär Prof. Dr. Walter Bauer-Wabnegg und den Staatssekretär des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, Prof. Dr. Joachim-Felix Leonhard, geehrt.

Die Preise werden in verschiedenen Kategorien vergeben. Die Texte aller 27 Preisträger werden in der Anthologie "Nagelprobe" veröffentlicht. 15 Preisträger werden zu einem Autorenseminar, das vom 8. bis zum 11 Juni im thüringischen Gera stattfindet, eingeladen. An die besten zehn Teilnehmer werden außerdem Förderpreise in Höhe von 500 Euro vergeben. Spannend bleibt, welchen Preis die nachfolgend genannten Gewinner erhalten werden, denn dies bleibt bis zur Übergabe der Preise Geheimnis der sechsköpfigen Jury aus Hessen und Thüringen.

Preisträger des "Jungen Literaturforums Hessen-Thüringen 2005/2006" sind: Florian Balle aus Kassel,
Franziska Detrez aus Darmstadt,
Christl Eberlein aus Fritzlar (Schwalm-Eder-Kreis),
Thilo Eisermann aus Heppenheim (Landkreis Bergstraße),
Kai Gerwert aus Jena,
Benjamin de Haas aus Gießen (Landkreis Gießen),
Katharina Hartwell aus Hanau (Main-Kinzig-Kreis),
Markus Jakob aus Schaafheim (Landkreis Darmstadt-Dieburg),
Nadine Janoschka aus Eisenach,
Friederike Kenneweg aus Gießen (Landkreis Gießen),
Benjamin Kilzer aus Wiesbaden,
Goran Lovric aus Frankfurt/M,
Pia M. P. Mechler aus Erzhausen (Landkreis Darmstadt-Dieburg),
Mario Osterland aus Holzthaleben, (Kyffhäuserkreis),
Katrin Pitz aus Biedenkopf (Landkreis Marburg-Biedenkopf),
Frederike Popp aus Frankfurt/M,
Christian Rosenau aus Weimar,
Maximilian Sauerbier aus Weimar,
Daniela Sommer aus Heppenheim (Landkreis Bergstraße),
Christian-Daniel Strauch aus Nordhausen,
Isabel Teschke aus Roßdorf (Landkreis Darmstadt-Dieburg),
Katja Thomas aus Günthersleben (Landkreis Gotha),
Katharina Weil aus Wetzlar (Lahn-Dill-Kreis),
Franziska Wilhelm aus Erfurt,
Daniela Wolf aus Bad Homburg (Hochtaunuskreis),
Andrea Zagorcic aus Bad Soden a.Ts (Main-Taunus-Kreis),
Anne Zegelman aus Schwalbach a.Ts (Main-Taunus-Kreis),

Der Literaturwettbewerb, der sich an junge Leute zwischen 16 und 25 Jahren wendet, findet seit 1984 statt und wird seit 1991 von Hessen und Thüringen gemeinsam veranstaltet.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden