Ruth Wagner wird Kulturhauptstadt-Botschafterin des Landes Hessen

"Ruth Wagner wird sich künftig als Kulturhauptstadt-Botschafterin des Landes Hessen für die Bewerbung der Stadt Kassel einsetzen." Dies teilten der Hessische Ministerpräsident, Roland Koch und der Hessische Minister für Wissenschaft und Kunst, Udo Corts, heute in Wiesbaden gemeinsam mit. Beide haben Ruth Wagner, die Vorgängerin von Minister Corts und jetzige Vizepräsidentin des Hessischen Landtags, gebeten, diese Aufgabe für das Land zu übernehmen.

29.11.2004 Pressemeldung Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

"Ich freue mich, dass Ruth Wagner für dieses ehrenvolle Amt gewonnen werden konnte. Ihr Ansehen in der Kulturszene, das sie weit über die Landesgrenzen hinaus genießt, wird Kassel nach vorne bringen. Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst und die Hessische Staatskanzlei werden sie nach Kräften unterstützen", so Minister Udo Corts.

Ruth Wagner erklärte, dass sie vor allem auch die einstimmige Entscheidung des Hessischen Landtags motiviere, alles daran zu setzen, dass die Bewerbung der Stadt Kassel als Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2010 erfolgreich sein könne. Für sie sei es wichtig, die Bemühungen der Stadt Kassel auch von Landesebene her zu optimieren. Ruth Wagner: "Ich weiß, dass es ein schwerer Kampf sein wird, es gibt starke, agile und hoch attraktive Konkurrenten. Deshalb wird der Kampf nicht leicht! Aber wer nicht kämpft, hat schon verloren."

Ruth Wagner wird vor allen Dingen die Aktivitäten der Landesregierung auf allen Ebenen gegenüber der Öffentlichkeit, dem Bundesrat und den europäischen Gremien, die am Ende entscheiden, darstellen. Dabei komme es ihr nicht nur auf die kulturellen Aktivitäten der Stadt Kassel an, vielmehr müsste die gesamte nordhessische Region in der architektonischen gewachsenen kulturellen Tradition, aber auch ihre Stärken in der Landschaft und ihre wirtschaftliche Attraktivität mit den kulturellen Highlights der Stadt Kassel eingebunden werden. Das Ziel im nächsten Jahr müsse sein, unter den ersten Empfehlungen des Bundesrates zu sein. "Deshalb sehe ich meine Aufgabe als Botschafterin, sowohl eine Dienstleistung gegenüber der Stadt Kassel zu erbringen, wie auch mein Land auf Bundesebene zu profilieren."

Auch der Oberbürgermeister der Stadt Kassel, Georg Lewandowski, äußerte sich erfreut über die Entscheidung. "Ich begrüße die Berufung von Ruth Wagner zur Kulturhauptstadtbeauftragten des Landes. Sie ist mir gut bekannt, auch als eine bei den Kasseler Kulturinstitutionen und -initiativen hochgeschätzte Kulturpolitikerin. Sie wird sich mit ihren intensiven Kontakten auf Landes- und Bundesebene als positive Botschafterin für die Kulturhauptstadtbewerbung Kassels einsetzen und uns im Verfahren stärken."

Die Geschäftsstelle der Kulturhauptstadtbeauftragten der Hessischen Landesregierung befindet sich im

Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Rheinstraße 23-25
65185 Wiesbaden

Zimmer-Nr. L 115
Tel.-Nr. 0611 - 323584


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden