Stipendien des chinesischen Bildungsministeriums für bayerische Nachwuchswissenschaftler

Eine Vereinbarung mit dem Ministry of Education der Volksrepublik China über die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses hat Wissenschaftsminister Wolfgang Heubisch am Mittwoch in München gemeinsam mit Vizeministerin Li Weihong unterzeichnet. Danach wird China künftig bis zu zehn Nachwuchswissenschaftler aus Bayern über Jahresstipendien fördern. Heubisch: "Die von China vergebenen Stipendien für bayerische Nachwuchswissenschaftler sind Ausweis für die gute wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen China und Bayern." Der Freistaat werde seinerseits verstärkt exzellente junge chinesische Graduierte und Nachwuchswissenschaftler bei ihrem Studium oder Forschungsaufenthalt an bayerischen Hochschulen unterstützen.

14.01.2009 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Die bis zu zehn Jahresstipendien des Ministry of Education der V.R. China richten sich an exzellente graduierte Studierende oder Wissenschaftler an bayerischen Hochschulen und umfassen neben Aufenthalts- und Unterkunftskosten auch eine Befreiung von Studien- und sonstigen Gebühren sowie die Krankenversicherung. Die Auswahl der Stipendiatinnen und Stipendiaten erfolgt durch das Bayerische Hochschulzentrum für China (BayCHINA) an der Universität Bayreuth, das die Bewerber auch bei der Antragsstellung unterstützt. Die Stipendien werden erstmals im Herbst 2009 vergeben, die Ausschreibung erfolgt voraussichtlich zum Sommersemester 2009. Informationen sind dann u.a. unter www.baychina.de/ abrufbar.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden