Veranstaltung der vier UNESCO-Welterbestätten im Raum Dessau-Wittenberg beleuchtet das Phänomen ZEIT

In einer gemeinsamen Veranstaltung befassen sich die vier UNESCO-Welterbestätten im Raum Dessau-Wittenberg (Biosphärenreservat Flusslandschaft Mittlere Elbe, Kulturstiftung Dessau-Wörlitz, Stiftung Bauhaus Dessau und Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt) am 25. und 26. Juni 2005 mit dem Phänomen ZEIT. Veranstaltungsort ist das Schloss Luisium in Dessau-Waldersee.

24.06.2005 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Zu den Referenten zählen unter anderem der bekannte Münchner Zeitforscher, Prof. Dr. Karlheinz Geißler, der am Samstag, 25. Juni 2005 um 14.15 Uhr zu dem Thema spricht: "Von Zeit zu Zeit. Lasst tausend Zeiten blühen!" und der Kultusminister des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, der um 15.00 Uhr mit seinem Vortrag: "Zeit für das zeitlose Thema Zeit" folgt.

Die gemeinsame Veranstaltung , die allen Interessierten offen steht, ist eine Spurensuche nach dem Phänomen Zeit in Form der subjektiven Zeitwahrnehmung wie auch eines objektiven Zeitverständnisses. Es geht nicht zuletzt um die Vielfalt möglicher Zeitformen, die der allgegenwärtigen Kultur der Beschleunigung gegenüberzustellen wären.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden