Wanka beim 8. Dorfkirchensommer in Brandenburg

Der "Dorfkirchensommer in Brandenburg" erlebt in diesem Jahr seine achte Saison. Brandenburgs Kulturministerin Prof. Dr. Johanna Wanka eröffnete am Sonntag in Garz (Ostprignitz-Ruppin) eines der zahlreichen Konzerte der Veranstaltungsreihe.

20.06.2004 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg

In ihrem Grußwort würdigte die Ministerin die Initiative der evangelischen Kirchgemeinden, mit der Öffnung der Kirchen und den vielfältigen Veranstaltungen zum Erhalt brandenburgischer Dorfkirchen und zu einem reichen Gemeindeleben beizutragen.

"In diesem Jahr reicht das Spektrum der Konzertorte von der Dorfkirche in Atterwasch bei Guben, einem Feldsteinbau des 12. Jahrhundert mit gotischem Tabernakel, einem barocken Altar, einer Renaissance-Kanzel und einer restaurierten Grüneberg-Orgel bis zur mittelalterlichen Zisterzienserabtei im Kloster Zinna. Diese Vielfalt ist nur möglich durch ein eng verwobenes Netz zahlreicher Förderkreise, kirchlicher und kommunaler Gemeinden und vieler engagierter ehrenamtlicher Helfer, denen ich ganz besonders danken möchte. Der Dorfkirchensommer in Brandenburg ist ein gelungenes Beispiel für die Möglichkeiten, die einem funktionierenden Gemeinwesen innewohnen", so die Ministerin.

Mehr als 130 brandenburgische Dorfkirchen laden im diesjährigen Dorfkirchensommer zu rund 400 musikalischen und literarischen Veranstaltungen ein. Das Gesamtprogramm ist im Internet unter www.bb-evangelisch.de zu finden.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden