16% aller Kinder unter 6 Jahren werden ganztags betreut

Nach Mitteilung des Statistischen Bundesamtes (Destatis) haben im Jahr 2007 bundesweit Eltern von rund 681 000 Kindern unter sechs Jahren Angebote der ganztägigen Erziehung, Bildung und Betreuung als Ergänzung zur eigenen Kindererziehung in Anspruch genommen. Das waren rund 49 000 oder 8% mehr als im Jahr zuvor.

22.02.2008 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

Bezogen auf alle Kinder in dieser Altersgruppe lag die Ganztagsquote bei 16%, gegenüber 14,5% im Jahr 2006. Als Ganztagsbetreuung wird gerechnet, wenn die Eltern eine Betreuungszeit von mehr als sieben Stunden pro Tag in einer Tageseinrichtung oder bei einer Tagesmutter oder einem Tagesvater vereinbart haben.

Bei der Teilgruppe der unter 3-Jährigen haben Eltern von rund 151 500 Kindern Angebote der Ganztagsbetreuung ergänzend in Anspruch genommen, rund 11% mehr als im Jahr 2006. Der Anteil der Kinder in Tagesbetreuung an allen Kindern dieser Altersgruppe ("Ganztagsquote") belief sich bundesweit auf 7,3%. Deutliche Unterschiede zeigen sich im Vergleich der neuen Länder und des früheren Bundesgebietes (jeweils ohne Berlin) bei der Inanspruchnahme von Ganztagsbetreuung. Während in Ostdeutschland für mehr als ein Viertel (26,8%) aller unter 3-Jährigen von den Eltern Ganztagsbetreuung in Anspruch genommen wurde, betrug für diese Altersgruppe in Westdeutschland die Quote lediglich 3,2%. Die niedrigste Quote findet sich in Niedersachsen mit 1,9%, die höchste Quote gab es in Thüringen (31,0%).

Für die Altersgruppe der Kinder von 3 bis unter 6 Jahren belief sich die Ganztagsquote bundesweit auf 24,3%, das waren 529 000 Kinder (2006: 22,1%, 495 000 Kinder). Auch hier lag die Ganztagsquote im Westen mit 17,3% deutlich unter der im Osten (60,0%). Wie schon bei den unter 3-Jährigen wies auch hier Thüringen mit 84,5% die höchste Ganztagsquote auf, Baden-Württemberg mit 8% die niedrigste.

Detaillierte Ergebnisse finden Sie in unserem Publikationsservice unter www.destatis.de/publikationen, Suchbegriffe "Tageseinrichtungen" beziehungsweise "Tagespflege".

Weitere Auskünfte gibt:
Zweigstelle Bonn,
Dorothee von Wahl,
Telefon: (01888) 644-8167,
E-Mail: jugendhilfe( at )destatis.de


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden