Nordrhein-Westfalen

Wissenschaftsministerium startet Rückkehrerprogramm für junge Forscherinnen und Forscher

Zum siebten Mal lobt das nordrhein-westfälische Wissenschaftsministe­rium bis zu 3,75 Millionen Euro für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Ausland aus, die schon einmal in Deutschland geforscht haben. Mit dem Geld können sie über fünf Jahre ein eigenes For­scherteam an einer nordrhein-westfälischen Universität aufbauen.

10.04.2014 Pressemeldung Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen

"Das Programm ist ein wichtiger Baustein für die Förderung junger Wissen­schaftlerinnen und Wissenschaftler am Anfang ihrer Forscherkarriere", sagte Wissenschaftsministerin Svenja Schulze.

Die aktuelle Ausschreibung richtet sich an Forscherinnen und Forscher aus den Bereichen Energie und Ressourceneffizienz sowie Gesundheit und Ernährung. Dafür stehen den Rückkehrern über fünf Jahre jeweils bis zu 1,25 Millionen Euro für den Aufbau einer eigenen Forschungs­gruppe zur Verfügung. Drei Kandidaten sollen bis zum Jahresende von einer Fachjury ausgewählt werden. Voraussetzung für eine Bewerbung ist eine mindestens zweijährige Forschungstätigkeit nach der Promotion, davon das letzte Jahr im Ausland, sowie ein herausragendes wissenschaftliches Profil. Online-Bewerbungen sind vom 11. April bis zum 15. Juni 2014 über das Portal www.rueckkehrerprogramm.nrw.de möglich.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden