20 Modellschulen "Mehr Selbstständigkeit für Schule" stehen fest

Zum Beginn des Schuljahres 2004/2005 erhalten 20 Schulen des Landes mehr Selbstständigkeit. Im Rahmen des Modellvorhabens erproben so die ausgewählten Modellschulen und das Bildungsministerium neue Wege der Schulgestaltung und Schulverwaltung. Entsprechende Leistungsvereinbarungen wurden heute von den Schulleitern der Modellschulen und dem Kultusminister unterzeichnet.

26.05.2004 Mecklenburg-Vorpommern Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

Das wichtigste Ziel des Vorhabens ist die nachhaltige Verbesserung der schulischen Arbeit - eine Schulkultur der Eigenverantwortung, der Partizipation und des Vertrauens der Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler, Eltern und Erziehungsberechtigte.

Die Modellschulen entscheiden selbst über die Unterrichtsorganisation und -gestaltung, über die Verwendung der Sachmittel, die Gestaltung von inner- und außerschulischen Partnerschaften und - als entscheidendes Moment - über das Personalmanagement an den Schulen. Dabei nimmt die Schulleitung eine zentrale Stellung ein. Für die Wahrnehmung dieser zum Teil neuen Aufgaben erhält sie eine umfassende Qualifizierung. Die Vereinigung der Unternehmerverbände für Mecklenburg-Vorpommern e.V. und der Arbeitgeberverband NORDMETALL e.V. unterstützen das Modellvorhaben mit einem dreijährigen Weiterbildungsprogramm für die Schulleiter der Modellschulen. Dieses Weiterbildungsprogramm wird in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Schule und Ausbildung (L.I.S.A) durchgeführt.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden