Abschluss sichert Zukunft der Schülerinnen und Schüler

"Die Prüfungen zum Mittleren Abschluss an Gymnasien tragen dazu bei, die Zukunft der Schülerinnen und Schüler in Schleswig-Holstein zu sichern." Das sagte Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave heute (18. März) in Kiel.

19.03.2009 Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

"Unser Ziel ist, dass alle Schülerinnen und Schüler die Schule mit einem Abschluss verlassen. Auf Basis des vom Landtag verabschiedeten Schulgesetzes legen deshalb auch in den Gymnasien alle Jugendlichen, bei denen das Bestehen des Abiturs gefährdet erscheint, am Ende des 10. Jahrgangs Prüfungen zum Mittleren Abschluss ab. Dafür werden die bundesweiten Standards für den Mittleren Abschluss zu Grunde gelegt.

Nach dem ersten Prüfungsdurchgang im Frühsommer 2009 werden wir das Verfahren gemeinsam mit den Beteiligten überprüfen. Dieses Vorgehen ist mit den Schulen bereits abgesprochen."

Die Ministerin wies zudem darauf hin, dass die entsprechende Kabinetts-Verordnung ebenso wie das Schulgesetz im Einvernehmen mit beiden Regierungsfraktionen abgestimmt worden sind.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden