Statistik

Bildungsdaten für Berlin – Blickpunkt Schule 2011/2012

Zahlen, Daten, Fakten – die neue Bildungsstatistik 2011/2012 liegt vor und kann unter [www.berlin.de/sen/bildung/bildungsstatistik/](http://www.berlin.de/sen/bildung/bildungsstatistik/) aufgerufen werden.

20.02.2012 Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Erläuterungen, inhaltliche Interpretationen und übersichtliche Tabellen erleichtern das Lesen und Verstehen des Standardwerks der Berliner Schulstatistik.

"In den vergangenen zehn Jahren hat sich die Berliner Schullandschaft erheblich verändert. Es gab eine Reihe von Reformen, mit denen wir die Schule fit für die Zukunft gemacht haben. Die Grundschule ist zur Ganztagsschule geworden und die Integrierte Sekundarschule erfolgreich eingeführt. Die Bildungsstatistik ist kein Selbstzweck, sondern ein Steuerungsinstrument. Sie hilft, die eigene Situation bewerten zu können und daraus Konsequenzen für die Zukunft zu ziehen", so Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft.

Die Zahlen aus "Blickpunkt Schule" zeigen, dass in der Öffentlichkeit die Situation an Berlins Schulen manchmal anders wahrgenommen wird, als sie tatsächlich ist. So liegt beispielsweise die durchschnittliche Klassenfrequenz in den Berliner Grundschulen im laufenden Schuljahr 2011/12 bei 22,8 Schülern pro Klasse. Ein anderes Beispiel sind die Ergebnisse der aktuellen Modellrechnung zu den Schülerzahlen: Die Bildungsstatistik konstatiert eine Abnahme von 2011/12 bis 2012/13 um ca. 4.500 Schülerinnen und Schüler auf rd. 288.000. Anschließend wird die Zahl allerdings wieder steigen – bis zum Jahr 2020/21 sogar auf knapp 300.000.

Die in "Blickpunkt Schule" aufgeführten Tabellen und Grafiken ergänzen die Berliner Bildungsberichterstattung mit einer Reihe von Basisinformationen und Kennwerten, die für eine systematische Bildungsstatistik, auch im Vergleich zu anderen Bundesländern, sehr hilfreich sind.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden