Bundesweiter Schülerwettbewerb zum Mauerfall-Gedenkjahr

Klassen, Kurse und Projektgruppen aus ganz Deutschland haben am Schülerwettbewerb 1961/1989/2009. Geteiltes Berlin – vereintes Berlin teilgenommen, den der Cornelsen Verlag und Berlin.de unter Schirmherrschaft des Regierenden Bürgermeisters von Berlin initiierten. Die drei Siegerteams aus Büchen, Berlin und Neuried (Baden) wurden heute in der Kapelle der Versöhnung / Gedenkstätte Berliner Mauer geehrt.

15.05.2009 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Der Wettbewerb rief Schülerinnen und Schüler dazu auf, sich auf die Suche zu begeben: nach Spuren wie Lebenserfahrungen und alltäglichen Ereignissen, die in Berlin oder aber in ihrem Heimatort oder ihrer Region auf die Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands hinweisen. Besonderen Wert legte die Wettbewerbsjury auf Originalität, gemeinschaftliche Leistung und Eigeninitiative. Von der Hauptstadtkampagne be Berlin wurden die Preisträger mit einer Ehrenmünze der Stadt Berlin ausgezeichnet. Eine Präsentation der Gewinnerbeiträge ist für drei Monate am Potsdamer Platz zu sehen: im Rahmen der Ausstellung "20 Jahre Mauerfall – Berlin im Wandel".

Der erste Preis, eine Klassenfahrt von welcome berlin tours, ging an den Wahlpflichtkurs "Grenzerfahrungen" der Gemeinschaftsschule Büchen. In ihrem Beitrag untersuchen die Zehntklässler die Entwicklungen in ihrer Region während und nach der deutschen Teilung. Kernstück ist ein Porträt des ehemaligen Grenzbahnhofs Büchen.

Der mit 1.000 Euro dotierte zweite Preis geht an Schülerinnen der 11. Klassen an der Johann-Gottfried-Herder-Oberschule in Berlin für ihren Rundgang "Wo war die Mauer?". Jede Schülerin führte die Tour mit einer Gruppe von Grundschülern durch. Den dritten Preis gewannen Schülerinnen und Schüler der Klasse H9 an der Haupt- und Realschule Neuried für ihren Beitrag "20 Jahre Mauerfall – Gibt es die Mauer in den Köpfen noch?", bestehend aus einem selbstgebauten Spiel und einer Erörterung.

Kooperationspartner des Wettbewerbs sind Berlin.de, welcome berlin tours, die Hauptstadtkampagne be Berlin, die Stiftung Berliner Mauer, SmarterTours AudioGuides, THE STORY OF BERLIN und das Jüdische Museum Berlin.

www.klassenziel-berlin.de/wettbewerb

1946 in Berlin gegründet, zählt Cornelsen heute zu den führenden Verlagen für Bildungsmedien in Deutschland. Das Verlagsprogramm umfasst Schulbücher, Lernhilfen, Nachschlagewerke, Fachbücher, Software, E-Learning und Weiterbildungsveranstaltungen. 780 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten an der Entwicklung der qualitativ hochwertigen Bildungsmedien und setzen dabei innovative Lern- und Unterrichtsmethoden und neueste Erkenntnisse der Mediendidaktik um. Die Marken Cornelsen, Cornelsen Scriptor sowie Volk und Wissen sind an jeder Schule bekannt.

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden