SOS Kinderdörfer weltweit RSS-Feed

Meldungen

© www.pixabay.de
Budget

Weltalphabetisierungstag: Kein Geld für die Bildung

Die Corona-Pandemie könnte massive finanzielle Auswirkungen auf den weltweiten Bildungssektor haben - und damit Millionen Kinder ihr Recht auf Bildung nehmen. Darauf weisen die SOS-Kinderdörfer zum morgigen Tag der Alphabetisierung hin. mehr

07.09.2020 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Schulstart

30 Prozent der Schulkinder weltweit ha­ben keinen Zugang zu Online-Unterricht

Während in Deutschland die Schulen bald auch in den letzten Bundesländern unter einigermaßen normalen Umständen öffnen können, bleiben für Millionen Kinder weltweit Bildungseinrichtungen aufgrund der Corona-Pandemie weiterhin geschlossen. mehr

07.09.2020 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Bildungszugang

Corona-Pandemie nimmt Kindern dauerhaft die Chance auf Bildung

Die Corona-Pandemie und die weltweiten Schulschließungen werden nach Prognosen der SOS-Kinderdörfer weltweit dazu führen, dass zahlreiche Jungen und Mädchen dauerhaft den Zugang zu Bildung verlieren. mehr

16.07.2020 Pressemeldung Schule

© obs/SOS-Kinderdörfer weltweit/REHMAN ASAD
Ausland

SOS-Kinderdörfer warnen vor Bildungskatastrophe

In den Rohingya-Flüchtlingslagern spielt sich ein Bildungsdrama ab. Fast zwei Jahre nach der gewaltsamen Vertreibung der Rohingya aus Myanmar sitzen nach Angaben der Hilfsorganisation SOS-Kinderdörfer weltweit im benachbarten Bangladesch immer noch rund 600.000 Kinder in Flüchtlingslagern fest. mehr

31.05.2019 Pressemeldung Internationales, Schule

Zuwanderung

Balkan: "Nur weg!" - Die Zukunft für Jugendliche auf dem Balkan sieht düster aus

Hoffnung und Zukunft wolle sie auf dem Balkan unterstützen, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Abschluss der Westbalkan-Konferenz gestern. "Das ist längst überfällig. Wenn das hier so weiter geht, erleben wir einen 'brain-drain', die totale Abwanderung, junger qualifizierter Fachkräfte", sagt die bosnische Programmdirektorin Lejla Cisic, der SOS-Kinderdörfer. "Unsere Jugendlichen wollen nur noch eins: weg!". mehr

28.08.2015 Pressemeldung Bildung und Gesellschaft