"Diakonie als Träger bestens geeignet"

"Wenn die Diakonie die Trägerschaft für die Fachakademie für Sozialpädagogik des Landkreises Mühldorf übernehmen würde, wäre dies eine sehr gute Lösung." Dies betonte Bayerns Kultusstaatssekretär Karl Freller mit Blick auf eine zukunftsorientierte Lösung für die Studierenden und Lehrkräfte der Fachakademie für Sozialpädagogik des Landkreises Mühldorf.

04.04.2007 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Der Landkreis Mühldorf am Inn hatte aufgrund der Kostenbelastung beschlossen, die Trägerschaft für die Fachakademie für Sozialpädagogik aufzugeben. Gegenwärtig suchen die Verantwortlichen nach einer tragfähigen Lösung.

Wenn die Diakonie in die Nachfolge als Träger des Landkreises eintrete, werde es weder Nachteile für die Studierenden noch für die Lehrkräfte geben, unterstrich der Staatssekretär. Den Lehrkräften sei die Wahrung des Besitzstandes zugesichert. Die Akademie verleihe - wie auch bisher - einen staatlichen Berufsabschluss, was für die Studierenden ausschlaggebend sei. Und auch die katholische Kirche, die zahlreiche Kindertageseinrichtungen in der Region unterhält, erkenne den Abschluss an. Der Staat werde der Fachakademie dann einen sehr hohen Betriebskostenzuschuss gewähren.

Eine Verstaatlichung der Fachakademie erweise sich als ebenso unrealistisch wie die Übernahme der Trägerschaft durch die angrenzenden Landkreise Mühldorf, Altötting und Traunstein, betonte Staatssekretär Freller in Übereinstimmung mit den Aussagen des Landtagsabgeordneten Dr. Marcel Huber.

Angesichts der angespannten Haushaltslage sehen Kabinett und Landtag gegenwärtig keinen Handlungsspielraum. Immerhin wurde für mehr als 120 kommunale Schulen ein Antrag gestellt, sie in die Trägerschaft des Staates zu übernehmen, darunter befindet sich auch ein Dutzend Fachakademien.

Kultusstaatssekretär Freller rief deshalb alle beteiligten Personen zu einem verantwortungsbewussten und realistischen Handeln auf. Ziel müsse es sein, die wohnortnahe Ausbildung von Erzieherinnen zu sichern. "Die Diakonie hat in Bayern enorme Erfahrungen in der Trägerschaft von Kindertageseinrichtungen", so Karl Freller.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden