Thüringen

Erfurter Berufsschule gehört zu den Finalisten beim Deutschen Schulpreis

Die Erfurter Private Fachschule für Wirtschaft und Soziales hat es in die Endauswahl für den Deutschen Schulpreis geschafft.

21.01.2013 Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Der von der Robert-Bosch-Stiftung jährlich vergebene Deutsche Schulpreis würdigt pädagogische Leistungen und fördert die Schulentwicklung. Der Hauptpreis ist mit 100.000 Euro dotiert. Weitere Preise werden in einer Gesamthöhe von über 150.000 vergeben. Die Erfurter Fachschule bildet unter anderem Erzieher, Soziabetreuer und Logopäden aus und ist in Thüringen an den Standorten Erfurt, Jena, Sondershausen, Gera und Suhl vertreten.

Die 20 Finalisten werden nun von Expertenteams besucht, die sich in Gesprächen und Hospitationen ein detailliertes Bild verschaffen. Der Sieger wird im Juni 2013 in Berlin gekürt. Für den Schulpreis 2013 sind 114 Bewerbungen eingegangen, davon sechs aus Thüringen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden