Erste Ausschreibungsrunde des Förderprogramms "Wissenschaftliche Weiterbildung für ältere Akademiker"

Baden-Württemberg will die wissenschaftliche Weiterbildung von älteren Akademikern gezielt verstärken. Aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) stehen für die Entwicklung besonderer Weiterbildungsangebote für ältere Akademiker an den staatlichen Hochschulen des Landes bis zum Jahr 2013 insgesamt 6,9 Mio. Euro zur Verfügung. Davon sollen in einer jetzt gestarteten ersten Ausschreibungsrunde 3 Mio. Euro vergeben werden.

05.06.2008 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Wissenschaftsminister Professor Dr. Peter Frankenberg: "Mit dem Bedarf an hoch qualifizierten Fachkräften wächst auch die Bedeutung lebenslangen Lernens. Wir wollen deshalb das Wissen und die Erfahrungsschätze älterer Akademikerinnen und Akademiker verstärkt für den Arbeitsmarkt nutzbar machen. Dazu fördern wir gezielt die Schaffung neuer Weiterbildungsangebote. Uns kommt dabei zugute, dass die wissenschaftliche Weiterbildung seit Jahren zu den Kernbereichen unserer Hochschulpolitik zählt und im Aufgabenspektrum der Hochschulen fest etabliert ist".

Mit dem Förderprogramm "Wissenschaftliche Weiterbildung für ältere Akademiker" ermuntert das Wissenschaftsministerium die Hochschulen, besondere Angebote für Personen ab einem Alter von 45 Jahren zu schaffen. Gefördert werden neue zielgruppenorientierte Weiterbildungsangebote, aber auch Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität bestehender Programme. "Wir sehen einen Bedarf beispielsweise an Angeboten, die einen Wiedereinstieg in den Arbeitsprozess nach der Familienphase ermöglichen. Auch Personen, die ihren akademischen Abschluss im Ausland erworben haben, sollen verbesserte Möglichkeiten erhalten, sich für den baden-württembergischen Arbeitsmarkt weiter zu qualifizieren", sagte der Wissenschaftsminister.

Die Ausschreibung des Wissenschaftsministeriums richtet sich an alle Hochschulen des Landes Baden-Württemberg. In der ersten Runde stehen 3 Mio. Euro zur Verfügung. Die Frist zur Einreichung von Anträgen endet am 30. September 2008. Über die Vorhaben soll noch im Herbst 2008 entschieden werden. Die Auswahl erfolgt durch eine vom Wissenschaftsministerium eingesetzte Auswahlkommission, der Vertreter der Hochschulen und ein externes Mitglied angehören soll. Für die restlichen Mittel sind weitere Ausschreibungen vorgesehen.

Weitere Informationen zur Ausschreibung unter www.mwk.baden-wuerttemberg.de/service/aktuelle-ausschreibungen/

Unter dem Motto "Chancen fördern" unterstützt der ESF in Baden-Württemberg die Entwicklung von Menschen und Unternehmen, um diese in Zeiten sich wandelnder Anforderungen auf dem Arbeitsmarkt fit für die Zukunft zu machen. Zur Umsetzung des gesamten Operationellen Programms erhält Baden-Württemberg für die Förderperiode insgesamt 266 Millionen Euro aus dem ESF. Die Förderperiode 2007 bis 2013 des ESF steht unter der Überschrift "Regionale Wettbewerbsfähigkeit und Beschäftigung". Der ESF orientiert sich damit an der Lissabon-Strategie, mit der sich Europa auf die Herausforderungen des verschärften weltweiten Wettbewerbs einstellt.

Weitere Informationen zum ESF, darunter auch das Operationelle Programm für den ESF in Baden-Württemberg unter www.esf-bw.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden