"Freiheit, die ich meine" - Ferien-Tagung für Gymnasiallehrer in Südtirol

Mit der 55. Ferien-Tagung für Deutsch- und Geschichtslehrer bietet das bayerische Kultusministerium dieses Jahr rund 30 bayerischen Gymnasiallehrern die Gelegenheit, sich mit Kollegen und Wissenschaftlern über die neuesten universitären Forschungsentwicklungen auszutauschen. Die diesjährige Tagung findet vom 07. bis 10. September 2009 anlässlich des Andreas-Hofer-Gedenkjahrs erstmals im Kloster Neustift in Südtirol statt. An der Tagung zum Thema "Freiheit, die ich meine... - Zum Ringen um Freiheit in der europäischen Moderne" werden ebenfalls etwa 20 Lehrkräfte aus Südtirol teilnehmen - ein wichtiger Schritt zur interregionalen Vernetzung von Lehrern.

01.09.2009 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

"Nur durch Fortbildungen wie diese kann ein Unterricht gewährleistet werden, der auf Höhe der Zeit ist, und nicht den Anschluss zur Wissenschaft, und den zeitgeschichtlichen Entwicklungen verliert", wie Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle betont. "Gerade die Landesgeschichte in der Schule lebt von Impulsen der Wissenschaft."

Schwerpunkt der Tagung ist die Geschichte der bayerisch-tirolerischen Beziehungen, insbesondere der Tiroler Volksaufstand 1809, der in Neustift im Kontext der französischen Revolution und europäischer Nationalstaatsbewegungen genauer beleuchtet wird.
Als zusätzliches Schmankerl im Programm treten neben die Vorträge prominenter Hochschullehrer und die geschichtlichen Exkursionen Lesungen von und Gespräche mit bekannten Autoren. So konnten das Bayerische Kultusministerium für die diesjährige Veranstaltung die beiden Schriftsteller Josef Feichtinger und Sepp Mall gewinnen.

Die Tagung soll Lehrern zusätzliche Perspektiven eröffnen und ihre Begeisterung für neue Themen wecken. Darüber hinaus wird ein erhöhtes Bewusstsein für die Möglichkeiten und Bedingungen des eigenen Fachbereichs geschaffen. Der Erfolg dieser und ähnlicher Fortbildungsveranstaltungen macht sich im Schulalltag bemerkbar. Die Lehrer lassen neue Impulse nicht nur in ihren eigenen Unterricht einfließen, sondern bringen sie z.B. in Form von Vorschlägen für Lehrpläne und Themen für die Abiturprüfungen im Kultusministerium ein.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden