Quereinstieg an beruflichen Schulen

Im kommenden Schuljahr bietet das Kultusministerium 30 Diplom-Physikern und Diplom-Mathematikern mit Nebenfach Physik oder Informatik die Möglichkeit, als Lehrer an beruflichen Schulen in den öffentlichen Schuldienst einzusteigen, sofern sie ihr Diplom an einer Universität erworben haben. Absolventen einer Fachhochschule können nicht berücksichtigt werden.

21.02.2007 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bevorzugt werden Bewerber, welche die Diplomprüfung nach 2000 abgelegt und mit der Note gut oder besser bestanden haben. Sie sollen zu Beginn der Maßnahme das 42. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Nach erfolgreichem Abschluss eines zweijährigen Traineeprogramms im Angestelltenverhältnis besteht für den Bewerber die Möglichkeit, in die Beamtenlaufbahn des höheren Dienstes übernommen zu werden.

Eine Vormerkung für spätere Einstellungstermine ist nicht möglich. Aus der Ableistung des Traineeprogramms und dem Bestehen der Zweiten Staatsprüfung kann kein Anspruch auf Verwendung im öffentlichen Schuldienst abgeleitet werden.

Die Bewerbungen sind bis spätestens 16. April 2007 an das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus, Referat VII.6, 80327 München, zu richten. Vorzulegen sind neben dem Bewerbungsformular eine amtlich beglaubigte Kopie des Diplomzeugnisses sowie ein tabellarischer Lebenslauf. Das Traineeprogramm beginnt am 11. September 2007.

Weitere Informationen können im Internet unter folgender Adresse abgerufen werden: www.stmuk.bayern.de/km/stellen/quereinstieg/.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden