Saarland

Weiterbildungsmaßnahme gegen Fachkräftemangel

Ende Oktober 2010 startet an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) ein berufsbegleitendes Aus- und Weiterbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte. Es richtet sich insbesondere an Kinderpflegerinnen und Kinderpfleger sowie an berufliche Quereinsteiger, die den Abschluss "Staatlich anerkannte Erzieherin/Staatlich anerkannter Erzieher" an saarländischen Fachschulen anstreben.

04.10.2010 Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Koordiniert und wissenschaftlich begleitet wird das Aus- und Fortbildungsprogramm von der Weiterbildungsakademie "Pädagogik der Kindheit", die dem Department "Soziale Arbeit und Pädagogik der Kindheit" an der Fakultät für Sozialwissenschaften der HTW angegliedert ist. Das saarländische Ministerium für Bildung fördert die Einrichtung und Umsetzung der Akademie mit 425.000 Euro.

"Wissenschaftliche Studien sagen voraus, dass unter anderem wegen des Krippenausbaus im Saarland der Bedarf an zusätzlichen pädagogischen Fachkräften in den kommenden Jahren deutlich ansteigen wird. Mit dem Qualifizierungsangebot der Weiterbildungsakademie leisten die HTW und das Bildungsministerium einen wichtigen Beitrag zur Behebung des Fachkräftemangels im Bereich Erziehung", hob der saarländische Bildungsminister Klaus Kessler heute Vormittag in Saarbrücken hervor.

Und der Dekan der Sozialwissenschaftlichen Fakultät, Professor Dieter Filsinger, ergänzte: "Unter der Leitung von Frau Professorin Charis Förster bietet die Weiterbildungsakademie ein Aus- und Weiterbildungsprogramm auf höchstem Qualitätsniveau an. Sie wird mit allen einschlägigen Akteuren – mit den Einrichtungsträgern, den Fachschulen und den Fortbildungsträgern, namentlich den Volkshochschulen des Saarlandes und der CEB-Akademie - eng zusammenarbeiten und deren Kompetenz nutzen. Das Konzept der Akademie zielt ab auf eine systematische, koordinierte und wissenschaftsbasierte Bearbeitung der drängenden Aufgaben auf dem Feld der Erziehung und Bildung der Kindheit."

Bis zu 50 Personen sollen im Herbst 2010 in einem ersten Durchgang in das berufsbegleitende Aus- und Weiterbildungsprogramm aufgenommen werden. Je nach Bildungsbiographie können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bereits im Frühsommer 2011 die erste Teilprüfung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher als externe Prüflinge an saarländischen Fachschulen ablegen.

Weiterführende Informationen zum berufsbegleitenden Aus- und Weiterbildungsprogramm der Weiterbildungsakademie "Pädagogik der Kindheit" sind im Internet zu finden unter:

www.htw-saarland.de/sowi/fakultaet

Bürgerinnen und Bürger, die sich für die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/zum staatlich anerkannten Erzieher an der Weiterbildungsakademie interessieren, können sich auch telefonisch unter der Rufnummer 0681 5867-464 über den Ausbildungsverlauf und die Anmeldemodalitäten informieren.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden