Studienwahl

© www.pixabay.com
Unterstützung

Stärkung Beruflicher Orientierung in der gymnasialen Oberstufe

„Und was kommt dann – nach dem Abi?“ Dies ist wohl eine der häufigsten Fragen von Schülerinnen und Schülern der gymnasialen Oberstufe. Gerade junge Menschen vor dem Abitur stehen vor einer nahezu unüberschaubaren Vielzahl an unterschiedlichen Möglich­keiten zum Einstieg ins Berufsleben – von der dualen Ausbildung bis zum Hochschulstudium. mehr

© Joanna Malinowska / freestocks.org
Gastbeitrag

Von der Berufung zum Beruf?

Obwohl im Studium Sozialer Arbeit die Aneignung von Wissen, Können und Kompetenzen als zentral gelten, werden auch deren Grenzen aufgezeigt mit dem Verweis auf die zentrale Rolle der Person des Sozialarbeitenden selbst. Von Gunther Graßhoff und Anna Korth mehr

02.11.2020 Artikel Sozialmagazin

© www.pixabay.de
Antwort

Verwendung Hochschulpaktmittel in Hamburg

Seit Beginn des Hochschulpakts im Jahr 2007 bis 2017 haben die Hochschulen in Hamburg 46.306 zusätzliche Studienanfänger aufgenommen. In 2017 habe die Zahl der Studienanfänger im 1. Hochschulsemester mit 18.165 um 6.301 und damit 53 Prozent oberhalb der Zahl des Ausgangsjahres 2005 (11.864) gelegen. mehr

21.10.2020 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© Bundesministerium für Bildung und Forschung

Wissenschaft und Forschung in den Unterricht holen

Finden Sie einen Forschenden, die oder der Ihre Klasse in die spannende Welt der Wissenschaft und Forschung einführt! Ob Nachhaltigkeit, Linguistik oder Meeresforschung – in unserer Forschungsbörse sind über 1.000 Expertinnen und Experten aus zahlreichen Disziplinen registriert, die Sie kostenfrei in Ihre Schule einladen können – nun auch digital! mehr

© www.pixabay.de
Studienwahl

Das sollten Studierende über duale Studiengänge wissen

Duale Studiengänge sind in Deutschland stark nachgefragt. Doch nicht überall, wo „dual“ draufsteht, ist auch eine gute Verzahnung von Hochschul- und Praxisphasen automatisch gewährleistet. mehr

© www.pixabay.de
Beratung

Neue Chancen bei Studienzweifel und Studienabbruch

Studienzweifel gehören zur Lebensrealität vieler Studierender. Um die Beratungssituation für Studierende mit Studienzweifeln oder Studienabbruchgedanken weiter zu stärken, verlängert die Landesregierung die Förderung von 13 regionalen Projekten von insgesamt 20 Hochschulen aus ganz Nordrhein-Westfalen. mehr

© www.pixabay.de
Auswertung

CHE Hochschulranking: Trend­studiengang Wirtschaftspsychologie

Wirtschaftspsychologie als Alternative zum klassischen Psychologiestudium ist beliebt bei Studieninteressierten. Die allermeisten der noch vergleichsweise wenigen Angebote staatlicher Hochschulen sind zulassungsbeschränkt. Es gibt jedoch viele private Hochschulen, die das Fach anbieten und seltener Zulassungsbeschränkungen haben. mehr

© www.pixabay.de
Wintersemester

Leipzig und Saarbrücken mit den höchsten NC-Quoten in Deutschland

Wer im kommenden Wintersemester ein Studium beginnen möchte, hat weiterhin gute Chancen auf einen Studienplatz. Die Quote der zulassungsbeschränkten Studiengänge ist erneut leicht gesunken. Nur rund 40 Prozent haben einen Numerus Clausus, kurz NC. Am häufigsten sind Studiengänge in Berlin, Hamburg und dem Saarland zulassungsbeschränkt. mehr

© www.pixabay.de
Studienstart

Bewerbungs- und Zulassungsverfahren für Wintersemester kann starten

Für das Wintersemester 2020/21 ist das Bewerbungs- und Zulassungsverfahren über die Stiftung für Hochschulzulassung durch gemeinsame Anstrengungen der Hochschulen, der Stiftung für Hochschulzulassung und der Länder gesichert. mehr

© www.pixabay.de

Gezielte Online-Informationen beeinflussen weitere Studienpläne

Online-Informationen zum Masterstudium verändern bei vielen männlichen Studierenden deren weitere Studienpläne. Werden sie gezielt über zusätzliche Erträge eines Masterstudiums und dessen Finanzierung im Vergleich zu einem Bachelorstudium informiert, wollen sie seltener direkt im Anschluss an den Bachelorabschluss einen Master machen. mehr