Jubiläum

Weiterbildungsstipendium feiert 20-jähriges Bestehen

Das "Weiterbildungsstipendium", ein Programm des Bundesbildungsministeriums, feiert sein 20-jähriges Bestehen. In dieser Zeit wurden rund 97.000 talentierte Personen finanziell unterstützt.

08.11.2011 Pressemeldung Bundesministerium für Bildung und Forschung

"In wenigen Monaten werden wir das 100.000ste Weiterbildungsstipendium vergeben", sagte Cornelia Quennet-Thielen, Staatssekretärin im BMBF. "Unsere Förderung von jungen Berufseinsteigern eröffnet hervorragende Karrierechancen, denn 40 Prozent der ehemaligen Stipendiatinnen und Stipendiaten üben mittlerweile Vorgesetzenfunktionen aus". Nicht zuletzt aufgrund dieser positiven Ergebnisse hat das BMBF die Finanzierung des Programms deutlich aufgestockt. In diesem Jahr stehen 22,74 Millionen Euro zur Verfügung. Dies entspricht einer Steigerung von 50 Prozent gegenüber dem Jahr 2005. Darüber hinaus wird vom 1. Januar 2012 an der Förderbetrag für die dreijährige Stipendiendauer von 5.100 auf 6.000 Euro angehoben.

Aus Anlass des Jubiläums fand am Dienstag ein Festakt in Berlin statt. Im ddb Forum an der Friedrichstraße berichteten ehemalige und aktuell geförderte Stipendiatinnen und Stipendiaten über ihre Motivation zur Weiterbildung und über ihren beruflichen und persönlichen Erfolg. Otto Kentzler, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, hielt die Festrede, Staatssekretärin Quennet-Thielen das Grußwort. "Die berufliche Bildung ist eine der wichtigsten Säulen unseres Bildungssystems. Daher ist es entscheidend, weiterhin gute Ausbildungsbedingungen und attraktive Aufstiegs- und Einkommensperspektiven zu bieten. Genau dies wollen wir mit dem Weiterbildungsstipendium erreichen", erklärte Quennet-Thielen.

Weiterbildung öffnet viele Türen, auch in die oberen Etagen. "Die Förderung von berufsbegleitender Weiterbildung ist ein klares Bekenntnis zur Gleichwertigkeit der Bildungswege", erläuterte die Staatsekretärin. So haben sich die Türen der Hochschulen für beruflich Qualifizierte in den letzten Jahren weiter geöffnet. "Die Aufstiegsstipendien des BMBF geben Berufserfahrenen auch einen finanziellen Anreiz für die Aufnahme eines Hochschulstudiums", so Quennet-Thielen.

Hintergrund: Das Programm Weiterbildungsstipendium fördert die berufsbegleitende Weiterbildung von jungen, talentierten Berufseinsteigern. Seit 1991 vergibt das BMBF die Stipendien im Rahmen der Begabtenförderung in der beruflichen Bildung, um die Zahl der Spitzenkräfte zu erhöhen. Die Förderung erfolgt über eine öffentlich-private Partnerschaft.

Die anliegenden Porträts verdeutlichen das Engagement und die Zielstrebigkeit der Stipendiatinnen und Stipendiaten des Weiterbildungsstipendiums. Die aufgeführten Personen stehen für eine gesonderte Berichterstattung zur Verfügung

Weitere detaillierte Informationen finden Sie unter:
www.bmbf.de/index.php
www.bmbf.de/de/13839.php
www.bmbf.de/de/16227.php


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden