Zöllner: Neue Handreichung für Kursleiter in der Migrationsweiterbildung

Wie stelle ich einen Antrag auf Kindergeld? Wie eröffne ich ein Bankkonto? Wie finde ich mich problemlos in Geschäften, bei der Wohnungssuche oder beim Arzt zurecht? Antworten auf diese Fragen bietet eine neue Handreichung, die sich an alle Leiterinnen und Leiter richtet, die Sprachkurse für Migranten, Asylsuchende und Flüchtlinge anbieten. "Der Leitfaden ist ein gelungenes Werk, denn er enthält Fragen, die sich an der konkreten Lebenswelt, am Alltag und an der Kultur der Migranten orientieren", sagte Professor Dr. E. Jürgen Zöllner, Minister für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur, in Mainz.

26.05.2004 Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung, Forschung und Kultur, Rheinland-Pfalz (bis 11/06)

Eine zentrale Bedeutung habe die Handreichung nicht nur in Rheinland-Pfalz, sondern in der ganzen Bundesrepublik. Deshalb ist sie für alle Kursleiterinnen und Kursleiter in diesem Bereich interessant, unterstrich Zöllner. Er hoffe deshalb, dass die Unterlagen auch über die rheinland-pfälzischen Landesgrenzen hinweg Verwendung fänden. Die Erarbeitung der Arbeitshilfe mit dem Namen "Integrationskurse für MigrantInnen - Eine lebensweltorientierte methodische Handreichung für Lehrende" hat das Weiterbildungsministerium mit einem Zuschuss von 12.000 Euro unterstützt. Erstellt wurde sie in Zusammenarbeit mit der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz, der Evangelischen Arbeitsstelle "Kirche, Bildung und Gesellschaft", den Caritasverbänden in Speyer und Trier sowie dem Diakonischen Werk Speyer. Sie ist bei der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz, Telefon 06131-231605, E-Mail: mail@keb-rheinland-pfalz.de erhältlich.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden