460.000 Euro zur Qualitätsverbesserung in Bibliotheken in Sachsen-Anhalt

Kulturstaatssekretär Dr. Valentin Gramlich hat heute an den Vorsitzenden des Landesverbandes Sachsen-Anhalt im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (DBV), Hartmut Glöckner, einen Zuwendungsbescheid über 460.000 Euro übergeben. Beabsichtigt ist, einen "Qualitätsmanagement-Verbund für kommunale öffentliche Bibliotheken in Sachsen-Anhalt" einzurichten. Damit setzt Sachsen-Anhalt das Ergebnis der Bibliothekskonferenz aus dem Jahre 2007 um.

08.08.2008 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Staatssekretär Gramlich betonte: "Analog zur Einführung eines Qualitätsmanagements in den Musikschulen des Landes Sachsen-Anhalt werden sich nun auch die kommunalen öffentlichen Bibliotheken einem Zertifizierungsverfahren unterziehen. Damit wird verdeutlicht, dass sich die Kultureinrichtungen zunehmend mit Qualitätsstandards auseinandersetzen und sich darum bemühen, den Interessenten hochwertige Dienstleistungen anzubieten."

Die inhaltliche Umsetzung erfolgt im Zuge von Kooperationen leistungsfähiger Bibliotheken in einem Nord- und Südverbund. Die Bibliotheken durchlaufen ein zweistufiges Zertifizierungsverfahren innerhalb eines Zeitraums von drei Jahren und erhalten bei erfolgreicher Durchführung das Qualitätssiegel "ServiceQualität Sachsen-Anhalt".

Für die Projektvorbereitung und -durchführung wurde ein Beirat ins Leben gerufen, der alle grundsätzlichen Entscheidungen gemeinsam mit dem SGSA und dem DBV begleiten soll.
Am Projekt werden sich 20 kommunale öffentliche Bibliotheken in Sachsen-Anhalt beteiligen: Braunsbedra, Burg, Dessau-Rosslau, Genthin, Halberstadt, Haldensleben, Ilsenburg, Jessen, Merseburg, Naumburg, Oschersleben, Osterburg, Quedlinburg, Salzlandkreis, Salzwedel, Sangerhausen, Schönebeck, Stendal, Wanzleben und Wernigerode.

Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des EU - Strukturfonds und aus kommunalen Mitteln.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden