Bayerischer Musikrat legt Entwurf der Neufassung des Bayerischen Musikplanes vor

Der Präsident des Bayerischen Musikrats, Wilfried Hiller, hat am Dienstag in München Kunstminister Thomas Goppel den vom Bayerischen Musikrat und seinen Verbänden erarbeiteten Entwurf der Neufassung des Bayerischen Musikplanes übergeben.

13.05.2008 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Als erstes Land in der Bundesrepublik Deutschland hat der Freistaat Bayern im Jahr 1978 einen eigenen Musikplan herausgegeben und darin über die Förderung einzelner Schwerpunkte hinaus ein zusammenhängendes Entwicklungsprogramm für alle Bereiche der Musikerziehung, Musikausbildung und der Musikpflege festgelegt. Eine erste Aktualisierung erfolgte im Jahre 1989. Nunmehr legt der Bayerische Musikrat einen vollständig neu erarbeiteten Entwurf vor.

Minister Goppel dankte Wilfried Hiller für die Initiative zur Aktualisierung des Musikplans sowie für die geleistete Arbeit und versprach die notwendigen Abstimmung innerhalb der Bayerischen Staatsregierung und dem Bayerischen Landtag zügig herbeizuführen, damit der neue Bayerische Musikplan schon bald Wirklichkeit werden könne. Minister Goppel: "Der Bayerische Musikplan hat sich in der Vergangenheit hervorragend bewährt; die jetzt anstehende Neufassung des Musikplans soll Garant dafür sein, dass Bayerns Musikleben auch in Zukunft Hervorragendes leistet und Bayern ein singendes und klingendes Land bleibt."


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden