Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider ernannte Ministerialbeauftragten für Gymnasien in Oberfranken, Dr. Neubauer, zum Leitenden Oberstudiendirektor

Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider hat heute den Ministerialbeauftragten für die Gymnasien in Oberfranken, Dr. Edmund Neubauer (Dienstsitz in Hof), zum Leitenden Oberstudiendirektor ernannt und ihm für seine bisherige Arbeit als Ministerialbeauftragter gedankt.

17.07.2007 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Der 1951 in Erbendorf im Landkreis Tirschenreuth gebürtige Edmund Neubauer hatte Deutsch, Geschichte und Sozialkunde für das Lehramt an Gymnasien studiert und wurde im Fach Landesgeschichte promoviert. In Bamberg hatte er das Referendariat abgeleistet. Er hatte anschließend verschiedene Aufgaben an einem Gymnasium in Regensburg wie auch im Kultusministerium übernommen und war dann zum Leiter des Otto-Hahn-Gymnasiums Marktredwitz ernannt worden. 2006 übernahm Edmund Neubauer die Aufgabe des Ministerialbeauftragten für alle Gymnasien in Oberfranken.

Zentrale Anliegen von Edmund Neubauer sind:

  • eine gute Umsetzung des Lehrplans für das Bayerische Gymnasium,
  • die interne Schulevaluation
  • die Öffnung der Gymnasien gegenüber anderen Einrichtungen, auch ein Brückenbau zu Unternehmen
  • und die innere Schulentwicklung sowie die Einführung des schülerzentrierten Arbeitens an den Gymnasien.

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden