Schulentwicklung

© www.pixabay.de
Kritik

"Thüringer Bildungsministerium schafft Bildung ab"

Ein Kommentar des Jungen tlv zum geplanten Beschluss der automatischen Versetzung für die Klassen 4 bis 8. mehr

22.01.2021 Pressemeldung thüringer lehrerverband

© Africa Studio - stock.adobe.com
Ausstattung

Rund 200 Mio. Euro für Digitalisierung bis 2023 

Schulsenator Ties Rabe berichtet über die Digitalisierung der staatlichen Hamburger Schulen: „In der Corona-Krise haben wir unsere Anstrengungen zur Digitalisierung von Schule und Unterricht erheblich gesteigert." mehr

© Alexandra Koch / pixabay.com
VBE-Forderungen

Schulstart im neuen Jahr 

Der VBE fordert, dass der landesweite Inzidenzwert die Richtschnur für Präsenz- oder Wechselunterricht sein muss. Das heißt, die Landesregierung definiert einen landesweiten Grenzwert, oberhalb des Wertes gehen die Schulen in den Wechselunterricht, unterhalb des Wertes in den Präsenzunterricht. mehr

© Alexandra Koch / pixabay.com
Stellungnahme

GEW NRW: Schulministerium ignoriert den Ernst der Lage

In einer Schulmail hat das Ministerium für Schule und Bildung drei Szenarien für einen "angepassten Schulbetrieb" ab dem 11. Januar 2021 vorgegeben. Klare und mutige Entscheidungen unterbleiben leider erneut. mehr

22.12.2020 Pressemeldung GEW Nordrhein-Westfalen

© www.pixabay.de
Schuljahr 2020/21

Leistungsnachweise: Faire und flexible Bedingungen für Schüler

Bayerns Kultusminister Michael Piazolo schafft bei Leistungsnachweisen (Probearbeiten, Schulaufgaben etc.) mehr Flexibilität, um die Unterrichtsbeeinträchtigungen durch die Corona-Pandemie aufzufangen. mehr

© www.pixabay.de
Ankündigung

Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien

Baden-Württembergs Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann: „Unser grundsätzliches Ziel ist, so viel Präsenzunterricht wie möglich anzubieten. Der Lernerfolg ist im Präsenzunterricht am größten.“ mehr

© www.pixabay.de
Forderung

Schulleitungen dringen auf einheitliche Formate und weniger Wettbewerb

Nicht nur die Organisation der Beschulung im zweiten Lockdown, auch die Frage, wie es im neuen Jahr weitergeht, wird vielen Schulleitungen unruhige Weihnachtsferien bescheren. Kaum zu übersehen sind die Probleme der letzten Wochen gewesen, die sich aus dem ständigen Hin und Her aus „Unterricht nach Plan“ und Quarantäne-Fällen ergaben. mehr

21.12.2020 Pressemeldung GEW Bremen

© MSB/ Susanne Klömpges
Unterrichtsszenarien

Ministerin Gebauer: NRW ist vorbereitet auf den Schulstart im neuen Jahr

Das Ministerium für Schule und Bildung hat die Schulen in Nordrhein-Westfalen über Szenarien für die Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs nach den Weihnachtsferien ab dem 11. Januar 2021 informiert. mehr

© bildungsklick TV
digitalisierung

Mehr IT-Unterstützung für Schulen

Unsere Schulen werden immer digitaler – allein in diesem Jahr wurden in Rheinland-Pfalz rund 70.000 Tablets und Laptops für den schulischen Einsatz bestellt, im kommenden Jahr sollen zusätzlich bis zu 50.000 Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte mit Leihgeräten für die Gestaltung des Unterrichts ausgestattet werden. mehr

© Bundesrat | 2014
Beschluss

Eltern erhalten Entschädigung bei Kita- und Schulschließungen

Eltern haben Anspruch auf Entschädigung, wenn aus Gründen des Infektionsschutzes Schul- oder Kitaferien angeordnet oder verlängert werden oder die Präsenzpflicht in der Schule ausgesetzt wird. Einem entsprechenden Gesetzesbeschluss des Bundestages hat der Bundesrat heute zugestimmt. mehr

18.12.2020 Pressemeldung Bundesrat