Gestaltungswettbewerb BuchGesichter 2009: Online-Voting der besten zehn Beiträge gestartet

Welcher Coverentwurf soll BuchGesicht 2009 werden? Eine Frage, die fleißige Internetnutzer beantworten sollen. Die Fachjury hat sich festgelegt: Die zehn überzeugendsten Beiträge des Gestaltungswettbewerbs BuchGesichter 2009 werden ab April für vier Wochen zum Online-Voting auf www.berufskompetenz.de präsentiert. In dem Wettbewerb hat der Cornelsen Verlag alle Auszubildenden, Studenten oder Berufsanfänger im gestaltenden Bereich aufgerufen, das Umschlagsdesign einer neuen Buchreihe für die berufliche Qualifizierung in der Medien- und Werbebranche mitzuentwickeln. Partner des Gestaltungswettbewerbes sind das media.net berlinbrandenburg sowie der Deutsche Marketing-Verband. Bereits im Herbst 2009 sollen erste Titel dieser Reihe erscheinen.

02.04.2009 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Die beiden Medienprofessoren aus der Fachjury sind sich einig: "Das Echo auf den Wettbewerb war überwältigend – sowohl hinsichtlich der Quantität als auch der Qualität. Aus dem gesamten Bundesgebiet wurden 287 Beiträge eingereicht. Besonders gefreut haben wir uns über die enorme Professionalität der eingesandten Arbeiten. Das hatten wir uns optimistischer Weise zwar gewünscht, aber nicht unbedingt erwartet.", kommentieren Professor Susanne Radtke und Professor Arnd Joachim Garth. Cornelsen-Redaktionsleiter Erich Schmidt-Dransfeld ergänzt das Vorgehen der Jury beim Wettbewerb: "Wir haben alle Beiträge hinsichtlich verschiedener Kriterien beurteilt und entsprechend Punkte vergeben. Aus dieser Punktzahl haben sich die besten zehn für das Online-Voting ergeben." So wurde unter anderem geschaut, ob das vorgegebene Titelthema und die Zielgruppen berücksichtigt wurden. Benotet wurden auch die grafische und typografische Qualität, die Funktionalität bei unterschiedlichen Buchformaten und Themen, die Lesbarkeit bei Verkleinerung, die Anordnung und Erkennbarkeit der vorgegebenen Coverinformationen sowie ein (wieder)erkennbarer Style-Guide. Aus dem Rücklauf der Online-Abstimmung ergeben sich die drei Hauptgewinner, die am 7. Mai 2009 bekannt gegeben werden.

BuchGesichter 2009 ist mit 4.000 Euro dotiert. Dem Sieger winken 2.000 Euro, der Zweitplatzierte erhält eine Prämie in Höhe von 1.500 Euro, 500 Euro vergibt die Jury für den dritten Platz. Die auf www.berufskompetenz.de präsentierten zehn Beiträge können sich im Rahmen eines Medienevents zum Reihenstart in Berlin den Agenturen aus der Werbe- und Marketingbranche persönlich vorstellen.

Der Fachjury gehören an:
Prof. Arnd Joachim Garth, Mediadesignhochschule Berlin, Institut für Marken- und Kommunikations-Psychologie
Christine Holk, Abteilungsleiterin Design, Cornelsen Verlag
Andrea Peters, Geschäftsführerin media.net berlinbrandenburg e. V.
Carsten Pfeiffer, Marketing/Vertriebsleitung Handel Cornelsen Verlag
Prof. Susanne P. Radtke, Hochschule Ulm, Vorsitzende des Prüfungsausschusses für Mediengestalter
Marc Rosenfeld, Vize-Präsident/ Juniorensprecher Deutscher Marketing-Verband e.V.
Erich Schmidt-Dransfeld, Redaktionsleitung Fachbuch, Cornelsen Verlag

Partner des Wettbewerbs BuchGesichter 2009:
Das Unternehmensbündnis der Medienwirtschaft media.net berlinbrandenburg e.V. ist das größte branchenübergreifende Unternehmensnetzwerk der Region Berlin und Brandenburg. Die Mitglieder von media.net gehören verschiedenen Bereichen der Medienbranche an, zum Beispiel New Media, Film/TV, Print und Werbung, Multimedia, IT, Musik und Kommunikation.

Der Deutsche Marketing-Verband e.V. ist der Berufsverband des Marketing-Managements und Dachorganisation der 65 bundesweiten Marketing-Clubs. Gegründet 1956, ist er heute eine Institution – die Marke für praxisnahe Weiterbildung und Know-how-Transfer der Marketing-Professionals.

www.cornelsen-berufskompetenz.de

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden