Internet-ABC

Internet-ABC und Kidsville starten Geschichtenwettbewerb für Kinder

Am 18. April 2011 startet der große Geschichtenwettbewerb von Kidsville, der bekannten Mitmachstadt für Kinder im Internet, und der Medienkompetenz-Initiative Internet-ABC, einem Projekt der Landesmedienanstalten. Zu gewinnen gibt es viele tolle Sachpreise für die Autoren der besten Geschichten.

18.04.2011 Pressemeldung Internet-ABC c/o Geschäftsstelle Landesanstalt für Medien NRW

Computer, Internet, Baukasten, Milchbar, Sternschnuppe - diese fünf vorgegebenen Begriffe sollen in den selbst verfassten Geschichten vorkommen, mit denen Kinder bis (einschließlich) 14 Jahren am Wettbewerb teilnehmen können. Eingereicht werden die Geschichten über Formulare auf den Webseiten von Internet-ABC und Kidsville. Sie stehen vom 18. April bis 29. Mai 2011 online.

Das Besondere an diesem Schreibwettbewerb: Er ist interaktiv und besteht aus zwei Teilen. In einer ersten Phase (18. April bis 15. Mai) können die eingesandten Geschichten von anderen Kindern bewertet und mit Tipps und Anmerkungen versehen werden. In einer zweiten Phase (16. bis 29. Mai) erhalten die jungen Autoren dann die Möglichkeit, ihre Geschichten noch einmal zu verbessern und auf die Ideen der anderen Kinder zu reagieren. "Kinder wachsen heute mit dem Internet als interaktivem Medium auf, das sie selber mitgestalten können. Lesen und Schreiben gehören dabei zu den Grundvoraussetzungen für das Erlernen von Medienkompetenz und werden mit dem Wettbewerb ebenso herausgefordert wie Kreativität und Engagement", erklärt die Projektleiterin von Kidsville, Anke Hildebrandt. Und Michael Schnell, Redaktionsleiter des Internet-ABC, ergänzt: "Gerade die Möglichkeiten der Bewertung und Kommentierung der Geschichten sowie die Korrekturphase, die sich daraus ergibt, zeigen die Vorteile des Mediums Internet auf. Gleichzeitig lernen Kinder, mit solchen Technologien sinnvoll umzugehen!"

Nach dem Einsendeschluss am 29. Mai 2011 tritt eine Jury zusammen, um die Preisträger zu ermitteln. Die Entscheidung wird am 7. Juni bekannt gegeben, die Gewinner werden vorab per E-Mail benachrichtigt. Erst dann ist auch die Angabe einer Wohnadresse notwendig, um den Preis zu verschicken. Zu gewinnen gibt es einen MP3-Player mit den besten Geschichten als MP3-Datei zum Anhören, ein wertvolles Schreibset, ein Spielepaket sowie ausgewählte Buchpreise und viele Trostpreise. Als Extrabonbon werden die ersten drei Gewinnergeschichten eingelesen und können später im Internet angehört werden.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter:
www.kidsville.de
www.internet-abc.de

Das Internet-ABC ist ein spielerischer Ratgeber für den Einstieg ins Internet. Als Kompass zur Orientierung bietet es praxisnahe und leicht verständliche Informationen über den sicheren Umgang mit dem World Wide Web. Die Plattform richtet sich an Kinder von fünf bis zwölf Jahren und auf eigenen Seiten an Eltern und Pädagogen. Die Website ist nicht kommerziell, sicher und werbefrei. Hinter dem Projekt steht der gemeinnützige Verein Internet-ABC e.V. Ihm gehören die Landesmedienanstalten aus Baden-Württemberg, Bayern, Berlin-Brandenburg, Bremen, Hamburg/Schleswig-Holstein, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen-Anhalt und Thüringen an. Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft der Deutschen UNESCO-Kommission. Mit der Projektdurchführung ist das Grimme-Institut in Marl beauftragt.

Kidsville, die Mitmachstadt für Kinder, bietet jungen Surferinnen und Surfern seit über zehn Jahren interaktive und spielerische Unterhaltung. In verschiedenen Themenhäusern können Kinder sich einbringen, kreativ werden und unterschiedlichste Themen entdecken.

Seit Juni 2008 wird Kidsville gefördert von der Initiative Ein Netz für Kinder, die vom Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien und vom Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend ausgeht.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden