Mecklenburg-Vorpommern

Kulturförderung 2016: Mehr Geld für Bibliotheken

Ministerin Hesse: "Die digitale Landesbibliothek im Rahmen der Onleihe aufbauen."

29.12.2016 Mecklenburg-Vorpommern Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern
  • © www.pixabay.de

Die Bibliotheken in Mecklenburg-Vorpommern haben in diesem Jahr mehr Geld erhalten. Das Land hat 33 Einrichtungen mit Mitteln der allgemeinen Kulturförderung in Höhe von insgesamt 460.700 Euro unterstützt. Im Jahr 2015 standen 374.300 Euro für die Bibliotheken zur Verfügung.

„Bibliotheken sind wichtige Einrichtungen der kulturellen Grundversorgung“, betonte Bildungs- und Kulturministerin Birgit Hesse. „Eine stärkere Unterstützung durch das Land ist möglich, weil seit diesem Jahr zwei Millionen Euro mehr für die Kulturförderung zur Verfügung stehen. Das Land hat die allgemeine Kulturförderung im Doppelhaushalt 2016/2017 auf jährlich 11,5 Millionen Euro aufgestockt. Zusätzliche Mittel sollen auch den Bibliotheken zu Gute kommen“, sagte Hesse.

Neben der Unterstützung für den Medienankauf der Bibliotheken hat das Land in diesem Jahr wieder das Projekt „FerienLeseLust“ mit 20.000 Euro vollständig finanziert. Außerdem standen weitere 100.000 Euro für den Ausbau des Onleihe-Verbundes bereit. Voraussetzung für die finanzielle Unterstützung durch das Land ist, dass die teilnehmenden Bibliotheken die Qualitätsstandards des Landesverbandes der Bibliotheken e. V. erfüllen. Dazu zählt z. B. die Erneuerungsquote, nach der die Häuser ihren Medienbestand regelmäßig aktualisieren müssen.

„Immer mehr Menschen lesen digitale Bücher“, so Ministerin Hesse. „Die Onleihe ist bei vielen Nutzerinnen und Nutzern beliebt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Öffnungszeiten müssen nicht mehr beachtet werden, ausgeliehene Bücher und Medien wiegen nichts und sie haben sie auf dem e-Reader oder Tablet immer dabei. Die Landesregierung will daher mit der kommunalen Ebene Gespräche aufnehmen und eine digitale Landesbibliothek im Rahmen der landesweiten Onleihe aufbauen“, kündigte Hesse an.


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden