Kultusministerium und Moses Mendelssohn Akademie Halberstadt unterschreiben Zuwendungsvertrag

Kultusministerin Prof. Dr. Birgitta Wolff und der Vorstand der Stiftung Moses Mendelssohn Akademie Halberstadt, vertreten durch Prof. Dr. Julius Schöps, unterschrieben heute, einen Zuwendungsvertrag in Höhe von drei Millionen Euro.

23.12.2010 Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

"Dieser Betrag", so die Kultusministerin, "ist eine Zustiftung des Landes zum Grundvermögen der Moses Mendelssohn Akademie. Die Gelder, so steht es im Vertrag, müssen zur Bewahrung und zur Pflege des jüdischen Erbes und der jüdischen Geschichte Sachsen-Anhalts eingesetzt werden."

Der Finanzausschuss des Landtages hatte die Zustiftung von drei Millionen Euro am vergangenen Montag beschlossen. Damit verzichtet die Moses Mendelssohn Akademie Halberstadt ab 2013 auf die institutionelle Förderung durch das Land.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden