LitCam-Projekt "Fußball trifft Kultur" ist Aushängeschild für Deutschland – Land der Ideen

Mit der Ehrung "Ausgewählter Ort 2007" wird am Freitag, 3. August 2007 das LitCam-Projekt "Fußball trifft Kultur" ausgezeichnet und zählt damit offiziell zu den "365 Orten im Land der Ideen" der Standortinitiative Deutschland – Land der Ideen und dem Projektpartner Deutsche Bank.

01.08.2007 Pressemeldung Frankfurter Buchmesse
  • © buchmesse.de

Mit Unterstützung der Aventis Foundation hat die Frankfurter Buchmesse 2006 als erstes lokales Projekt im Rahmen der Frankfurt Book Fair Literacy Campaign (LitCam) die Initiative "Fußball trifft Kultur" ins Leben gerufen. Kooperationspartner sind das F.A.N.-Projekt des LitCam Partners Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V. und die Fußballschule der Eintracht Frankfurt.

Vor allem Kinder und Jugendliche aus Problemfamilien verlieren im klassischen Bildungssystem schnell den Anschluss. "Fußball trifft Kultur" fördert deshalb in der Kombination von Fußball und ergänzendem Unterricht das soziale sowie kommunikative Verhalten im Team und bietet zusätzlich Lernangebote. Im Frühjahr starteten vierundzwanzig Kinder zwischen 6 und 13 Jahren im Trainingscamp von Charly Körbel, dem bekannten Bundesligarekordspieler und jetzigen Leiter der Eintracht Frankfurt Fußballschule. Seit Ostern wird zwei Mal in der Woche gekickt und gebüffelt. "Die Jungs und Mädchen sind mit Begeisterung dabei.", sagt Projektleiter Benjamin Richter. Sein Team, zu dem mit Harald Karger und Norbert Nachtweih zwei weitere ehemalige Bundesligaprofis und drei Lehrer gehören, sind stolz über die Auszeichnung der Initiative Deutschland – Land der Ideen. "Das haben sich die Kids verdient und spornt sie an weiterzumachen.", sagt Charly Körbel.

Die Urkunde wird am 3. August 2007 in der Commerzbank Arena verliehen. Gerne laden wir Sie zu dieser Verleihung ein. Die Einladung mit Details zum Ablauf finden Sie im Anschluss. Weitere Informationen zum Projekt "Fußball trifft Kultur" stellen wir Ihnen gern zur Verfügung.

"365 Orte im Land der Ideen"

Der Wettbewerb ist eines von fünf Kernprojekten der Kampagne "Deutschland – Land der Ideen", der gemeinsamen Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den Bundesverband der Deutschen Industrie.
www.land-der-ideen.de

Die LitCam (Frankfurt Book Fair Literacy Campaign)

wurde 2006 von der Frankfurter Buchmesse gemeinsam mit den Partnern UNESCO Institute for Lifelong Learning, dem Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e. V. und dem deutschen Volkshochschulverband ins Leben gerufen. Ziel ist es, auf die Probleme des (funktionalen) Analphabetismus aufmerksam zu machen, Beispiele erfolgreicher Projekte zur Verbesserung der Grundbildung vorzustellen und zu initiieren, eine Plattform zur Diskussion neuer Herausforderungen zu bieten und die Vernetzung der Akteure zu fördern.
www.litcam.de

Die Eintracht Frankfurt Fußballschule

wurde im Jahr 2001 von Bundesliga-Rekordspieler Karl-Heinz Körbel gegründet, der sowohl als Leiter sowie als Chef-Trainer fungiert. Seither nahmen rund 4.500 Kinder an den Trainingsangeboten und Fußballschul-Events teil. Ziel der Fußballschule ist es vor allem, Kindern und Jugendlichen im Alter von 7 bis 13 Jahren Spaß am Spiel zu vermitteln und deren Integrationsfähigkeiten im Umgang mit Gleichaltrigen zu fördern. Eintracht Frankfurt betreibt mit der Fußballschule auch Imagewerbung und versucht die Fans von morgen für sich zu gewinnen.
www.eintracht-fussballschule.de/

Kontakte:

Karin Plötz, Leiterin Zukunft Bildung/LitCam, Frankfurter Buchmesse, Tel: +49 (0) 69 2102-140, E-Mail:

Benjamin Richter, Projektleiter Fußball trifft Kultur, Fußballschule Eintracht Frankfurt, E-Mail:

Caroline Vogel, Leiterin Presse & Unternehmenskommunikation, Frankfurter Buchmesse, Tel.: +49 (0) 69 2102-165, E-Mail:

Ansprechpartner

Frankfurter Buchmesse
Reineckstr. 3
60313 Frankfurt am Main
Web: http://www.buchmesse.de

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden