Österreichisches Kartellamt genehmigt Übernahme des Bibliographischen Instituts durch Cornelsen Verlagsholding

Die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde hat die Übernahme des Bibliographischen Instituts durch die Cornelsen Verlagsholding freigegeben. Damit kann die Transaktion wie geplant stattfinden.

22.04.2009 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Mit dem Erwerb der Mehrheitsanteile am Verlag Bibliographisches Institut von der Langenscheidt KG und der Familie Brockhaus erweitert die Cornelsen Verlagsgruppe ihr Portfolio um namhafte Marken im Bereich Nachschlagewerke, Schulbuch, Kinderbuch und Kalender. Die in dem Mannheimer Unternehmen vorhandenen Kompetenzen im Publikumsmarkt stellen eine erhebliche Stärkung für die Cornelsen-Gruppe dar, die nach dieser Akquisition mit über 3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und über 400 Millionen Euro Umsatz zu den führenden Bildungsanbietern in Deutschland zählt.

www.cornelsen.com

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden