Olbertz eröffnet Ausstellung "Mystery of Beauty" im Volkspark Halle

Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz wird am 15. November 2007 im Volkspark Halle die Ausstellung "Mystery of Beauty" eröffnen. Das Projekt "Mystery of Beauty" der Burg Giebichenstein, Hochschule für Kunst und Design Halle, ist Kern einer Ausstellung mit dem Titel "Schönheits(ko)operationen".

14.11.2007 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Es stellt das Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit der BURG mit dem japanischen Konzern Matsushita Electro Works Ltd. dar. Die beteiligten Studierenden entwarfen "neuartige Produkte für die menschliche Schönheit im interkulturellen Kontext", so die Selbstbeschreibung. Neben den Objekten aus diesem Projekt werden auch Objekte aus anderen Kooperationsprojekten mit namhaften Firmen wie Braun, Sennheiser und Leipziger Leuchten gezeigt.

Die Objekte des Projekts "Mystery of Beauty" wurden bereits im Rahmen eines Deutschlandjahres 2005 am Firmensitz von Matsushita in Tokio und anlässlich der "Tokio Designers Week" gezeigt. In Deutschland sind diese Objekte zum ersten Mal öffentlich zu sehen.

Wie Olbertz im Vorfeld betonte spreche es für die Ausbildung an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstein, dass sich deren Qualität unter anderem bis nach Japan, namentlich bis zum Matsushita-Konzern, einem bedeutenden, weltweit operierenden Elektrokonzern, herumgesprochen habe und dort die gebührende Anerkennung finde. "Dafür, dass ein solcher "Global Player" und auch andere namhafte Unternehmen unseren Studierenden die Möglichkeit geben, ihre Ideen umzusetzen, möchte ich an dieser Stelle ausdrücklich danken", so der Minister.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden