Interkulturelle Bildung

© RfKB/Diemut Schilling
Handreichung

Chancengerechtigkeit bei Kultureller Bildung fördern

Schulen sind wichtige Kulturorte – aber noch nicht für alle Schüler gleichermaßen. Die bildungspolitische Handreichung Expertengremiums Rat für Kulturelle Bildung zum „Kulturort Schule“ nimmt die allgemeine Bildungsfunktion von Schulen, ihre soziale Struktur und ihre besonderen ästhetisch-künstlerischen Aufgaben in den Blick. mehr

15.09.2020 Pressemeldung Rat für Kulturelle Bildung

© www.pixabay.de
Antwort

Internationaler Austausch von Studenten

Aufgrund eingeschränkter Flugverbindungen sowie gesundheitlicher Risiken in einer Vielzahl von Ländern, kombiniert mit Einschränkungen des öffentlichen Lebens, kommt es zwangsläufig während der Corona-Pandemie zu einer Abnahme der physischen Mobilität von internationalen und deutschen Studenten und Forschern. mehr

20.08.2020 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© www.pixabay.com
EU-Ratspräsidentschaft

Hubig: Europa ist wichtiger denn je!

Die Präsidentin der Kultusministerkonferenz (KMK) und rheinland-pfälzische Bildungsministerin, Dr. Stefanie Hubig, sieht das Bekenntnis zu Europa als starkes Signal der deutschen EU-Ratspräsidentschaft. mehr

© www.pixabay.de
DAAD-Studie

Internationalisierung und gesellschaftliche Verantwortung

Deutschland hat in den vergangenen Jahren große Fortschritte bei der Internationalisierung der Hochschulbildung gemacht. Doch wie kann Internationalisierung einen Beitrag zur Lösung drängender Gesellschaftsprobleme wie Flüchtlingsintegration, Radikalisierung, Populismus oder Sicherung der Demokratie leisten? mehr

© PILOT

Ja zu Vielfalt! Der PILOT Schulwettbewerb geht in die 4. Runde

Mit der Bildungskommunikation „PILOT 4 School“ widmet sich der Schreibgerätehersteller PILOT den Chancen und Herausforderungen kultureller Vielfalt im Schulalltag. Fester Bestandteil des Projekts ist ein großangelegter Schulwettbewerb für Klassen aller Jahrgänge. mehr

03.02.2020 Pressemeldung Pilot Pen (Deutschland) GmbH

© ZouZou/Shutterstock
Mehrsprachigkeit

Schulen bauen herkunftssprachlichen Unterricht aus

Der Ausbau des herkunftssprachlichen Unterrichts in Hamburg seit 2016 geht gut voran: Um insgesamt 82 Kurse an 30 Schulen ist das staatliche Angebot jetzt erweitert. Waren es vor dem Ausbau 2016 noch 296 Angebote an rund 50 Schulen, so sind es im aktuellen Schuljahr bereits 378 herkunftssprachliche Angebote in zwölf Sprachen an insgesamt 84 Schulen. mehr

© Ministerium für Bildung und Kultur Saarland
Erklärung

Förderung der Mehrsprachigkeit in KiTas und Schulen

Christine Streichert-Clivot, Ministerin für Bildung und Kultur im Saarland, erklärt anlässlich des heutigen deutsch-französischen Tages: „Förderung der Mehrsprachigkeit in KiTas und Schulen ist der Schlüssel für ein grenzenloses Miteinander." mehr

© www.pixabay.de
Sprachförderung

Interesse an herkunftssprachlichem Polnischunterricht an Schulen in NRW

Das Ministerium für Schule und Bildung und das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration teilen mit: Das Interesse an herkunftssprachlichem Unterricht Polnisch hat in Nordrhein-Westfalen weiter zugenommen. mehr

© www.pixabay.de
Auslandsaufenthalt

Beliebteste Zielstaaten für Studierende

Seit mittlerweile 10 Jahren ist Österreich unter deutschen Studierenden der beliebteste Zielstaat für ein Auslands­studium. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, studierten 28.700 Deutsche im Jahr 2017 an österreichischen Hochschulen. mehr

19.12.2019 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© HKM
Kooperation

Hessen und Israel im Bildungsbereich vor ähnlichen Herausforderungen

Die Zusammenarbeit im Bildungswesen und gemeinsame Herausforderungen standen gestern im Mittelpunkt des Gesprächs zwischen Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz und der Generalkonsulin des Staates Israel, Sandra Simovich, in Wiesbaden. mehr

21.11.2019 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium