Spannend, fesselnd, kreativ: Die Sieger von "Ohr liest mit" 2008 stehen fest

Rascheln, knistern, blubbern, heulen – die Gewinner des bundesweiten Wettbewerbs für kreatives Lesen und Hören "Ohr liest mit" 2008 des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels kommen aus Voltlage, Laggenbeck, Witten, Rheda-Wiedenbrück, Soest und Löhne. Über 5.000 Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren haben an dem Wettbewerb teilgenommen und rund 360 Beiträge produziert – mehr als je zuvor. Das Motto in diesem Jahr lautete: "Gibt´s doch gar nicht?! – Feen, Drachen, Monster & Co.". Der Börsenverein hatte dazu aufgerufen, literarische Texte zu diesem Thema in Hörstücke umzusetzen. Die Sieger werden professionell im Hörspielstudio des Hessischen Rundfunks zusammen mit Oliver Rohrbeck ("Die drei ???") ihr eigenes Hörstück produzieren. Als zweite und dritte Preise gibt es Pakete mit Büchern und Hörbüchern zu gewinnen.

30.06.2008 Pressemeldung Börsenverein des Deutschen Buchhandels

"Der Schatz in der Tropfsteinhöhle" heißt das Hörspiel, mit dem die elfköpfige AG Hören der vierten Klassen der Overbergschule in Voltlage (Niedersachsen) die Jury überzeugen konnte. Für die selbst ausgedachte Geschichte über eine Abenteuergruppe, die einen Piratenschatz sucht und dabei in einer Tropfsteinhöhle Spannendes erlebt, vergibt die Jury den ersten Platz in der Altersgruppe der Kinder zwischen sechs und zehn Jahren. "Dieses Hörspiel ist so voller Töne, Laute und Geräusche, dass die Tropfsteinhöhle geradezu sichtbar wird. Es ist ein sehr professionelles Hörspiel, gelungen in Aufbau und Dramaturgie, und großartig von den Kindern gespielt", sagt Schauspieler, Hörbuchsprecher und Jury-Mitglied Rufus Beck.

In der Gruppe der Elf- bis 16-Jährigen siegt die Klasse 7b der Heidbrinkschule mit Förderschwerpunkt Lernen in Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen) mit dem Beitrag "Ein Traum wird Wirklichkeit". Das Hörspiel der 13 Schüler erzählt vom Außenseiter Heiko. Der 16-Jährige kommt neu auf die Hauptschule und leidet dort unter dem Mobbing der anderen Jugendlichen. "Die Gruppe hat ihre Möglichkeiten genutzt, um uns auf Konflikte mit der Umwelt, der Außenwelt dieser Schüler aufmerksam zu machen. Sehr mutig, die eigenen Ängste so zu thematisieren. Ein sehr authentisches Hörspiel, das von großartigen Beobachtungen, sehr realistischen Dialogen und tollen Sprechern lebt", sagt die Autorin Alexa Hennig von Lange.

Der fünfköpfigen Jury gehören in diesem Jahr an: der Hörbuchsprecher und Schauspieler Rufus Beck, die Autorin Alexa Hennig von Lange, der Hörspielsprecher und Hörbuchproduzent Oliver Rohrbeck, Volker Bernius von der Stiftung Zuhören sowie Andrea Herzog, Verlagsleiterin der "Hörcompany".

Die Sieger:

Altersklasse sechs bis zehn Jahre

  1. Platz
    AG Hören der vierten Klassen der Overbergschule in Voltlage; Titel: "Der Schatz in der Tropfsteinhöhle"

  2. Platz
    Die "Zauberfrösche" der zweiten Klassen der Kardinal von Galen-Grundschule in Laggenbeck; Titel: "Willi träumt sich in die magische Welt"

  3. Platz
    "Die Wilde 3" der dritten Klasse der Buchholzer Grundschule in Witten; Titel: "Der kopflose Nick"

Altersklasse elf bis 16 Jahre

  1. Platz
    Klasse 7b der Heidbrinkschule mit Förderschwerpunkt Lernen in Rheda-Wiedenbrück; Titel: "Ein Traum wird Wirklichkeit"

  2. Platz
    "Sense 31" der Klasse 5.2 der Hanna-Arendt Grundschule in Soest; Titel: "Klassenfahrt ins Spukhotel"

  3. Platz
    "Ohrenöffner" der fünften Klassen der Bertolt Brecht-Gesamtschule in Löhne; Titel: "Die verschwundene Zahnfee"

Ansprechpartner

Börsenverein des Deutschen Buchhandels
Großer Hirschgraben 17-21
60311 Frankfurt am Main
Web: http://www.boersenverein.de

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden