Zehn Bibliotheken für Hessischen Lese-Förder-Preis nominiert

Unter der Rekordzahl von 33 Bewerbungen hat eine unabhängige Jury zehn Bibliotheken für den Hessischen Lese-Förder-Preis nominiert. Die vom Land Hessen ausgelobte, in Deutschland einmalige Auszeichnung ist diesmal mit insgesamt 15.000 Euro dotiert, wovon 5.000 Euro für ehrenamtlich geleitete Bibliotheken vorgesehen sind. Die Landesregierung hat damit die Preissumme gegenüber dem Vorjahr verdoppelt. Staatsministerin Silke Lautenschläger wird die Gewinner im Rahmen einer Abschlussveranstaltung am 24. November 2008 um 11 Uhr im Theatersaal des Frankfurter Mousonturms bekanntgeben.

18.11.2008 Hessen Pressemeldung Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Nominiert wurden die ehrenamtlich geleiteten Büchereien in Bad Camberg, Dietzhölztal, Jesberg, Kalbach und Nauheim. Anwärter bei den hauptamtlich geführten Bibliotheken sind Bruchköbel, Dieburg, Lampertheim, Lauterbach und Schotten.

"Die Rekordzahl von 33 Bewerbungen dokumentiert, mit welchem Engagement öffentliche Bibliotheken an der Vermittlung von Lesefähigkeit und Lesekompetenz beteiligt sind - und das nicht durch einmalige Aktionen sondern mit auf Nachhaltigkeit und Kontinuität angelegten Projekten", sagte Staatsministerin Lautenschläger. Mit den eingereichten Anträgen haben die beteiligten Bibliotheken weit mehr als 5.000 Kinder und Jugendliche erreicht, diese zum Lesen hingeführt, und in aller Regel dauerhaft an die Bibliothek gebunden. "Das Engagement der öffentlichen Bibliotheken in Hessen zeigt, dass diese Einrichtungen unverzichtbar für das Bildungssystem im Land sind."

Der Jury des Hessischen Lese-Förder-Preises gehören Vertreter öffentlicher Büchereien, der Rechtsträger öffentlicher Büchereien, des Deutschen Bibliotheksverbands - Landesverband Hessen -, der Stiftung Lesen und der Geschäftsstelle Hessische Leseförderung an.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden