6. Baden-württembergische Übersetzertage in Freiburg

Kunststaatssekretär Dr. Dietrich Birk hat aus Anlass der am 2. bis 6. Mai in Freiburg stattfindenden Baden-württembergischen Übersetzertage die Bedeutung der literarischen Übersetzung für den kulturellen Austausch und das Bild anderer Kulturen in einer Sprachgemeinschaft hervorgehoben. "Übersetzer leisten Verständigungsarbeit im wahrsten Sinne des Wortes. Durch ihre Arbeit erschließen sich uns die Gedanken und Gefühle anderer Völker und Kulturen", sagte Birk am 30. April in Stuttgart.

30.04.2007 Baden-Württemberg Pressemeldung Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg

Die baden-württembergischen Übersetzertage finden seit 1997 im zweijährigen Rhythmus jeweils an wechselnden Orten statt. Sie bieten literarischen Übersetzerinnen und Übersetzern im Land ein Forum zum kollegialen Austausch in Form von Fachvorträgen, Diskussionen und Lesungen. Die Veranstaltungen sind auch für die interessierte Öffentlichkeit zugänglich.

Das Land Baden-Württemberg betrachtet die Übersetzerförderung als festen Bestandteil der Literaturförderung. Neben den baden-württembergischen Übersetzertagen unterstützt das Land den Freundeskreis zur Internationalen Förderung literarischer und wissenschaftlicher Übersetzungen, indem es den renommierten Wieland-Übersetzer-Preis und eine Reihe von Übersetzerstipendien finanziert.

Weitere Informationen unter www.literaturbuero-freiburg.de/translate


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden