Bewerbung um Stipendien für Gastschulaufenthalte an polnischen Schulen noch bis zum 1. März möglich

Um noch mehr brandenburgischen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zur Bewerbung um ein Stipendium für einen Gastschulaufenthalt an einer polnischen Schule zu geben, wurde die Anmeldefrist von Ende Januar auf den 1. März 2005 verlegt. Anfang November 2004 war die gezielte Maßnahme des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport gestartet, die Zahl der brandenburgischen Schülerinnen und Schüler, die ein Schuljahr an einer polnischen Schule verbringen wollen, zu erhöhen. Neben dem Stipendienprogramm wurde auch eine Broschüre, in der besonders geeignete Schulen im polnischen Grenzbereich vorgestellt werden, als Entscheidungshilfe herausgegeben.

18.01.2005 Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

"Ein Schulbesuch im Ausland trägt zur Horizont- und Kompetenzerweiterung bei, er bietet optimale Voraussetzungen für das Erlernen einer Fremdsprache und er fördert die Selbstständigkeit der Jugendlichen", sagt Bildungsminister Holger Rupprecht. "Wir wollen insbesondere den Austausch mit unserem polnischen Nachbarn verstärken und haben deshalb das Stipendienprogramm aufgelegt."

Das Bildungsministerium unterstützt Gastschulaufenthalte von brandenburgischen Schülerinnen und Schülern durch Bereitstellung von Teilstipendien. Zehn Stipendien à 1.500 Euro wurden bereitgestellt. Die Bewerbungsfrist für ein Teilstipendium für das Schuljahr 2005/2006 endet am 1. März 2005. Weil ein Schuljahr im Ausland einigen organisatorischen und zeitlichen Vorlauf braucht, muss mit seiner Vorbereitung bereits frühzeitig in der Jahrgangsstufe 10 begonnen werden.

Infos unter:
www.bildung-brandenburg.de/bbs/inter/partner/polen/


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden