Das Kultusministerium vereinfacht den Einzug des Büchergelds

"Der Einzug des Büchergeldes wird vereinfacht!", sagte Kultusminister Siegfried Schneider im Anschluss an die Sitzung der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag.

28.09.2005 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Der Klassenlehrer kann damit künftig die verschlossenen Umschläge mit dem Büchergeld oder dem Befreiungsformular einsammeln und danach selbst öffnen. Mit dieser Entscheidung geht das Kultusministerium auf Anregungen ein, das Büchergeld mit dem geringst möglichen administrativen Aufwand zu erheben.

"Unsere Lehrkräfte gehen mit sensiblen Daten der Schülerinnen und Schüler sehr verantwortungsbewusst um", begründet der Minister diese Veränderung. Dadurch wird der Verwaltungsaufwand in der Schule auf das notwendige Maß begrenzt.

Lehrer sammeln auch bisher zu verschiedenen Anlässen Geldbeträge von ihren Schülerinnen und Schülern ein, zum Beispiel bei Klassenfahrten.

Abschließend betonte der Minister: "Das Büchergeld ist eine geeignete und zielführende Maßnahme, den Wissenstransfer in die Schulen zu beschleunigen."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden