Erdsiek-Rave: ITD-Gründung an der FH Westküste ist ein wichtiger Impuls für Technologietransfer

Als einen wichtigen Impuls für den Technologietransfer der Fachhochschule Westküste hat Wissenschaftsministerin Ute Erdsiek-Rave die Gründung des Instituts für angewandte Technologien und technische Dienstleistungen (ITD) heute in Heide bezeichnet.

09.12.2004 Pressemeldung Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung

"Unsere Hochschulen gestalten die Zukunft mit viel Energie. Dazu gehören auch neue institutionelle Instrumente mit dem Ziel, Forschungskapazitäten zu bündeln, Schwerpunkte zu profilieren, Kooperationen zu festigen und den Technologietransfer zu verbessern. Firmenneugründungen in unmittelbarer Zusammenarbeit von Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen erscheinen hier besonders erfolgreich", so Erdsiek-Rave. Die Ministerin hob hervor, dass an der Gründung des ITD neben der Fachhochschule Westküste auch eine Reihe von Professoren beteiligt sind. Dieses persönliche Engagement von Hochschullehrern zeige, dass sie einerseits ihren guten Namen einbrächten und andererseits auch weitgehende finanzielle und inhaltlich-wissenschaftliche Verantwortung übernähmen.

Erdsiek-Rave: "Stärker als je zuvor unterliegen Wissenschaft und Wirtschaft einem globalen, dynamischen Innovationsdruck. Wer in diesem Wettbewerb besteht, kann die Zukunft mitgestalten". Die Fachhochschule Westküste habe sich dieser Herausforderung gestellt, indem sie sich durch die Gründung des ITD in die Region hinein vernetze.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden